Kirchheim

Angreifer sitzt in Untersuchungshaft

Kirchheim. Wegen des Verdachts auf eine versuchte Tötung ermitteln die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen 53-jährigen türkischen Staatsangehörigen aus Kirchheim. Er hatte am Freitagabend mehrfach mit einer Metallstange auf einen 25-Jährigen und seinen 40-jährigen Bruder eingeschlagen und die beiden schwer verletzt. Der Haftrichter beim Amtsgericht erließ am Samstagnachmittag den von der Staatsanwaltschaft beantragten Haftbefehl und setzte den 53-Jährigen in Vollzug. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Zwischen dem Mann und seinem Hausmitbewohner, einem 25-jährigen Deutschen mit türkischer Abstammung, besteht seit längerer Zeit ein Nachbarschaftsstreit. Gegen 22 Uhr war der 53-Jährige am Freitag von einem Spaziergang zurückgekommen. Vor dem Haus in der Tannenbergstraße traf er auf den 25-Jährigen und dessen 40-jährigen Bruder. Mit einer Metallstange schlug der Tatverdächtige unvermittelt mehrfach gezielt auf die Köpfe der beiden ein.

Passanten hielten den Angreifer zurück. Durch die Schläge erlitten beide Opfer schwere Kopfverletzungen. Sie mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Beamte der Polizei Kirchheim nahmen den 53-Jährigen vor Ort fest. Noch in der Nacht übernahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen.lp

Anzeige