Kirchheim

Auf der Plochinger Straße kommt es zu Behinderungen

Die Bushaltestelle Austraße wird barrierefrei ausgebaut. Foto: Markus Brändli
Die Bushaltestelle Austraße wird barrierefrei ausgebaut. Foto: Markus Brändli

Kirchheim. Ab Montag, 12. April, werden in der Plochinger Straße in Kirchheim im Bereich der beiden Busbuchten Arbeiten für den Umbau der Bushaltestelle Austraße durchgeführt. Die Haltestelle wird beidseitig barrierefrei ausgebaut und erhält stadtauswärts ein überdachtes Wartehäuschen. Stadteinwärts ist ein Wartehäuschen aus Platzgründen nicht umsetzbar. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag, 30. April, und werden in zwei Bauabschnitte aufgeteilt.

Zunächst wird die Plochinger Straße im nördlichen Bereich halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird während der halbseitigen Sperrung mit einer Ampel geregelt. Zudem wird der Gehweg im genannten Bereich gesperrt. Fußgänger sollten deshalb den Gehweg auf der anderen Straßenseite benutzen. Der zweite Bauabschnitt wird dann im südlichen Bereich weitergeführt. Auch hier wird die Straße halbseitig gesperrt.

Zu beachten ist, dass während des ersten Bauabschnitts ein Ausfahren aus der Lauterstraße in die Plochinger Straße nicht möglich ist. Für die Haltestelle Austraße werden für die Dauer der Bauarbeiten Ersatzhaltestellen eingerichtet. pm/Foto: Markus Brändli

Anzeige