Kirchheim

Bäume weichen dem Wohnungsbau

Fällaktion Auf dem „Bless­OF“-Gelände beginnen die Bauarbeiten für das künftige Wohngebiet „Henriettengarten“.

Kirchheim. Im Kirchheimer „Henriettengarten“ im südlichen „Bless­OF“-Gelände haben die Bauarbeiten begonnen - zunächst einmal mit dem „Abbruch“ von Vorhandenem: Bevor dort neue Wohnungen entstehen können, waren circa 25 Bäume zu fällen. „Die Bäume standen auf der künftigen Tiefgarage für ein Baufeld“, sagt Fabian Caca, Bauprojektleiter und Geschäftsführer des Investors Fischer Wohnbau & Immobilien aus Weilheim. Möglicherweise müssen noch einige weitere Bäume dem Bauvorhaben weichen: „Wir versuchen, diese Bäume zu erhalten, aber man weiß ja vorher nie, wie die Wurzeln verlaufen.“

Das Bäumefällen war mit Kirchheims Stadtverwaltung koordiniert: „Wir haben das mit dem Umweltbeauftragten der Stadt abgesprochen. Auch ein Biologe war dabei, ohne dass er etwas gefunden hätte, was für den Artenschutz auffällig gewesen wäre.“ Ebenfalls abgesprochen mit der Stadt ist die Ersatzbepflanzung, die den Abschluss der gesamten Bauarbeiten bilden soll: „Im Rahmen der Bebauung pflanzen wir dort, wo es passt, neue Bäume.“

Zunächst einmal steht aber nach den Weihnachtsferien der nächste Abbruch an: „Wir fangen jetzt schon an, den Innenbereich des Fabrikgebäudes zu entkernen. Mit den großen Maschinen wollen wir dann im Januar anrücken - je nachdem, wie das Wetter mitspielt.“Andreas Volz

Anzeige