Kirchheim

Banden mit Hang zu BMW unterwegs

Kriminalität Im Raum Kirchheim wurden in der Nacht auf Mittwoch mehrere Autos aufgebrochen. Das Ziel: Die Lenkräder.

Kirchheim. Professionelle Diebesbanden sind zurzeit überregional unterwegs - auch in den Kreisen, Esslingen, Tübingen und Reutlingen. Sie haben es auf überwiegend auf Fahrzeuge der Marke BMW abgesehen, um hochwertige Lenkräder mitsamt Airbags und Navigationssystemen zu stehlen.

Nach zahlreichen Fahrzeugaufbrüchen seit Anfang November mit einem Schaden von mehreren Zehntausend Euro in Ostfildern, Wernau, Walddorfhäslach und Ammerbuch wurde nun in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch der Raum Kirchheim von den Unbekannten heimgesucht. Bislang sind der Polizei sieben Aufbrüche von Pkws der Marke BMW gemeldet worden, die allesamt im Freien geparkt waren. So gab es zwei Fälle im Lerchenweg und der Boslerstraße in Weilheim, zwei im Haldenweg und der Hauptstraße in Ohmden, einen in Holzmaden und jeweils einen Fall in Kirchheim und dem Ortsteil Jesingen.

Meist wurden Dreiecksfenster eingeschlagen und die Lenkräder mit Airbags und Navis fachmännisch ausgebaut. Aus zwei Pkws fehlen noch ein iPhone 6 und Navigeräte. Aus einem weiteren in Weilheim ein iPod. Der Wert der erbeuteten Gegenstände wird auf über 15 000 Euro geschätzt, bei einem Schaden von etwa 3 000 Euro. Die Polizei schließt nicht aus, dass die Täter bereits vor den Taten die Wohngebiete abfahren, um festzustellen, wo entsprechende Fahrzeuge geparkt sind. Auch wenn jemand nachts in einem Auto sitzt und am Armaturenbrett hantiert, kann dies ein Hinweis sein. Zeugen, denen etwas Verdächtiges auffällt, werden gebeten, sofort die Polizei zu rufen und sich gegebenenfalls die Kennzeichen der fremden Fahrzeuge zu notieren. Hinweise nimmt die Polizeiwache Kirchheim unter 0 70 21/50 10 entgegen. lp

Anzeige