Kirchheim

Bauarbeiten auf A 8 verschoben

Verkehr Das Wetter macht den Bauarbeiten auf dem Standstreifen der A 8 bei Wendlingen einen Strich durch die Rechnung.

Region. Die Erneuerung des Stand- und des Lkw-Fahrstreifens auf der A 8 zwischen den Auffahrten Esslingen und Wendlingen sollte eigentlich am kommenden Montag, 14. November, beginnen. Jetzt hat das Wetter den Planern einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Die Arbeiten werden deshalb voraussichtlich auf das Frühjahr 2017 verschoben.

Die gesamte Baumaßnahme wird den Bund 700 000 Euro kosten. Nach Angaben des Stuttgarter Regierungspräsidiums ist die Sanierung der Straße in diesem Bereich aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig. Die Fahrbahn aus Betonplatten weist nämlich Beschädigungen auf.

Schon die wichtigen Vorarbeiten wie die Demarkierung der vorhandenen Verkehrsführung und die neue Gelbmarkierung sind bei der derzeitigen Witterung nicht ausführbar. Diese Arbeiten auf dem viel befahrenen Abschnitt der Autobahn können nämlich nur in verkehrsschwachen Zeiten von 20  bis 6 Uhr ausgeführt werden. Anhaltende Feuchtigkeit und niedrige Temperaturen sind dabei ein Hindernis. tb

Anzeige