Kirchheim

Bei Interesse gibt es schnelles Netz

Internet Bis Ende November haben Unternehmen in der Bohnau die Chance auf einen kostenlosen Glasfaserausbau.

Betriebe in der Kirchheimer Bohnau können sich an die Datenautobahn anschließen lassen. Symbolbild
Betriebe in der Kirchheimer Bohnau können sich an die Datenautobahn anschließen lassen. Symbolbild

Kirchheim. Der Breitbandausbau in Kirchheim und der Region macht Fortschritte. Noch bis Montag, 30. November, können Gewerbetreibende einem Vorvertrag für Glasfaseranschlüsse im Gewerbegebiet Bohnau zustimmen. Wenn dann ausreichend Interesse an einem Anschluss vorhanden ist, kommt es zum Ausbau.

Leistungsstarke Internetverbindungen sind heute wichtiger denn je. Doch nur Glasfaseranbindung schafft schnelles Internet. Telekommunikationsunternehmen, die Region Stuttgart sowie die Landkreise und Kommunen steigern den Ausbau auf verschiedenen Wegen. Unter anderem haben das Unternehmen Gigabit Region Stuttgart und die Deutsche Telekom eine Kooperationsrahmenvereinbarung zum Breitbandausbau der Region unterzeichnet.

Jetzt hat das Gewerbegebiet Bohnau in Kirchheim die Chance, Glasfaser zu erhalten. Alle Gewerbetreibenden im betroffenen Ausbaugebiet können einen Glasfaser-Hausanschluss beauftragen. In der Telekommunikationsbranche ist es jedoch üblich, dass nur dann gebaut wird, wenn ausreichend Interesse vorhanden ist.

Konkret bedeutet dies: Entscheiden sich bis zum Stichtag 30. November mindestens 30 Prozent der Betriebe für ein Glasfaserprodukt bei der Telekom, kommt es zum Ausbau. Alle Unternehmen, die sich bis dahin registrieren und beauftragen, erhalten die Erschließung und den Hausanschluss kostenlos. pm

Anzeige