Kirchheim

Betrunkener Radler beißt Polizisten

Mit über 2,5 Promille wurde ein Radfahrer in Kirchheim aus dem Verkehr gezogen. Als ihm Blut entnommen werden sollte, wehrt er sich heftig.

Symbolfoto

Einen betrunkenen 39-jährigen Radfahrer hat die Polizei am Montagabend aus dem Verkehr gezogen. Der aus Kirchheim stammende Radler war in der Stadtmitte aufgefallen, als er in weiten Schlangenlinien auf dem Gehweg der Eichendorffstraße unterwegs war und kurz vor der Einmündung zur Aichelbergstraße stürzte. Bei der Kontrolle musste der Mann sich an seinem Fahrrad abstützen, um sich überhaupt auf den Beinen halten zu können. Ein Test ergab einen von über 2,5 Promille. Bei der Blutentnahme setzte sich der Mann anschließend heftig zur Wehr und verletzte dabei einen Polizeibeamten durch Kratz- und Bisswunden. Er durfte nach der Blutentnahme seinen Rausch im Polizeigewahrsam ausschlafen. Neben einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr muss er sich nun zudem noch wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. lp


Anzeige