Kirchheim

Bildung aus eigener Kraft

Matinee Literaturbeirat gedenkt Anna Schieber zum 150. Geburtstag.

SymBol-Foto: Pixabay
Symbol-Foto: Pixabay

Kirchheim. Anna Dorothea Schieber ist 1867 in Esslingen geboren und starb 1945 in Tübingen. Sie war eine in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts berühmte und viel gelesene Autorin. Ihre Familie gehörte zum sogenannten gehobenen Mittelstand und Anna, die nicht wie ihre Brüder studieren durfte, hat sich ihre umfassende Bildung aus eigener Kraft erarbeitet.

Zunächst schrieb sie Erzählungen für und über Kinder, dann erfolgreiche Romane. Außerdem hat sie sich sehr früh für die Belange von Frauen eingesetzt und war nach dem Ersten Weltkrieg auch für den nationalen Frauendienst in Stuttgart tätig. 1936 wurde sie mit dem „Schwäbischen Dichterpreis“ ausgezeichnet.

Der Literaturbeirat der Stadt Kirchheim veranstaltet am Sonntag, 18. Juni, um 11 Uhr im Max-Eyth-Haus eine Matinee über diese Schriftstellerin. Barbara Haiart erzählt aus dem Leben der Autorin, und Barbara Nagel liest aus ihren Werken. pm

Anzeige