Kirchheim

Bunt ins zweite Radkultur-Jahr

Mobilität Zum 200-jährigen Jubiläum des Fahrrads präsentiert die Stadt Kirchheim neue Ideen und Projekte, um die Radkultur voranzubringen – zum Beispiel eine Radelaktion und einen Fahrradbasar.

Kirchheim will sich auch im zweiten Jahr ganz im Zeichen der Radkultur präsentieren.Foto: pr
Kirchheim will sich auch im zweiten Jahr ganz im Zeichen der Radkultur präsentieren.Foto: pr

Gestern ist das neue Jahresprogramm der Radkultur-Stadt Kirchheim erschienen. Ab jetzt heißt es wieder: mitmachen und mitradeln. Zum 200-jährigen Jubiläum der Erfindung des Fahrrads setzt die Kirchheimer Stadtverwaltung in Sachen Radkultur auf neue Ideen und Projekte. Im Rahmen der Aktionsgemeinschaft „Zusammenhalten - gemeinsam radeln“ gibt es so ein neues Modellprojekt, bei dem sich lokale Akteure für mehr soziale Teilhabe durch verbesserte Alltagsmobilität einsetzen.

Die Auftaktveranstaltung findet am 7. April in der Stadthalle statt, Interessierte sind eingeladen, zu kommen. Wer sich kurz vor Beginn der Saison noch mit einem neuen Fahrrad ausstatten will oder sein altes verkaufen möchte, kann das am 1. April beim Radbasar der Radstation am Kirchheimer Bahnhof tun. Das zweite Kirchheimer Stadtradeln ist der Höhepunkt der Radaktionen. Ab dem 6. Mai können Teams gemeinsam radeln und Kilometer sammeln. Den Abschluss bilden der Radrekordtag und die Prämierung der aktivsten Teams am 3. Juni. pm

Info Eine Übersicht mit allen Terminen der Aktionsgemeinsschaft gibt es im Internet unter www.radkultur-bw.de/kirchheim sowie im Jahresprogramm, das am 17. März an alle Haushalte in Kirchheim versendet und ab dem 22. März im Bürger-Service im Rathaus und in der Kirchheim-Info ausliegen wird.

Anzeige