Kirchheim

Chorverband beschreitet neue Wege

Foto: pr

Kirchheim. Eine ganz neue Konzeption für den Vizechorleiterkurs hat sich der Musikbeirat des Chorverbandes Karl Pfaff ausgedacht. Der neue Kurs bietet nicht nur die Vermittlung der Grundlagen des Dirigierens sowie eine Basis in Musiktheorie und Gehörbildung, sondern auch eine Praxismöglichkeit.

Die Teilnehmer haben in der Ausbildungszeit die Möglichkeit, bei einem Chor der Musikbeiräte zu hospitieren. Hospitationsmöglichkeiten gibt es in verschiedenen Chören von montags bis donnerstags in Bissingen, Kirchheim, Wernau, Esslingen-Zell, Erkenbrechtsweiler und Neidlingen. Zusätzlich gibt es das Angebot, sich mit dem eigenen Chor an einem Probentermin coachen zu lassen.

Der Kurs versetzt die Teilnehmer in die Lage, den Chorleiter vorübergehend zu vertreten. Außerdem kann am Ende des Kurses optional die Prüfung zum Vizechorleiter (C1-Prüfung) abgelegt werden. Sie besteht aus einer Klausur über Musiktheorie mit Gehörbildung und einer praktischen Prüfung, in der ein selbst ausgesuchtes und im Kurs erarbeitetes Stück dirigiert wird. Durch Aufbau und Liedauswahl ist der Kurs sowohl für Mitglieder traditioneller als auch junger Chöre geeignet. Der Spaß an der Musik steht im Vordergrund.

Die Kurstermine sind am 15., 22. und 29. September sowie am 13. Oktober, jeweils von 9 bis 14 Uhr in der Grundschule Altbach, Schillerstraße 16. Der Prüfungstermin ist am Samstag, 20. Oktober, um 9 Uhr. Dozenten sind Dorota Welz für die Praxis und Andreas Baumann für die Theorie.

Weitere Informationen sind auf der Homepage des Chorverbandes unter www.chorverband-karl-pfaff.de verfügbar. Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle unter info@chorverband-karl-pfaff.de entgegen. pm

Anzeige