Kirchheim

Das Technische Hilfswerk bekommt drei neue Fahrzeuge

Martin Gerster, der Ortsbeauftragter des THW Kirchheim Dr. Andreas Baumann und Dr. Nils Schmid im Gespräch (von links).  Foto: pr

Kirchheim. Rund 1000 neue Fahrzeuge erhalten die Ortsverbände des Technischen Hilfswerks (THW) in diesem Jahr vom Bund. Hintergrund ist das sogenannte Fahrzeugbeschaffungsprogramm des Deutschen Bundestages.

„Den Einsatz und das Engagement des THW können wir gar nicht genug würdigen. Deshalb haben wir uns in der SPD vehement dafür eingesetzt, dass die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer die notwendige finanzielle Ausstattung zur Verfügung gestellt bekommen. Wir haben in diesem Jahr ganz besonders gesehen, wie wichtig das ist“, sagt der Nürtinger SPD-Bundestagsabgeordnete Nils Schmid, und sein Parteikollege Martin Gerster ergänzt: „Eine entsprechende Ausstattung ist mitentscheidend, dass das THW in Naturkatastrophen wie der Hochwasserkatastrophe im Sommer einsatzfähig ist.“ 

Kirchheim kann sich über drei neue Fahrzeuge freuen: Zwei Mannschaftstransportwagen für den Ortsverband und den Technischen Zug zum Preis von insgesamt über 100000 Euro sowie einen Lkw-Kipper für die Fachgruppe Räumen, der mit 130000 Euro zu Buche schlägt. pm

Anzeige