Kirchheim

Debattieren wie der „Advocatus Diaboli“

Wettbewerb Der Zehntklässler Giancarlo Crescente von der Kirchheimer Freihof-Realschule belegt bei „Jugend debattiert“ den dritten Platz auf Landesebene. Von Andreas Volz

Erfolgreich bei „Jugend debattiert“: Luca Sigmund, die Lehrerinnen Katharina Weberpals und Sandra Kirsamer sowie Gian­carlo Cres
Erfolgreich bei „Jugend debattiert“: Luca Sigmund, die Lehrerinnen Katharina Weberpals und Sandra Kirsamer sowie Gian­carlo Crescente (von links) im Hof der Kirchheimer Freihof-Realschule. Fotos: Jean-Luc Jacques

Soll die Corona-Impfung verpflichtend werden, sobald sie allgemein verfügbar ist? Giancarlo Crescente, Schüler der Kirchheimer Freihof-Realschule, hat diese Frage kürzlich mit einem vehementen Nein beantwortet. Eines seiner ...

aupHt- eetrA:mnug ide rsbetei rduch eufpIgmnn fua rieflirigwel Bsias tcrehier ,sti msus dre iwchevreligesse enliek tseR dre tichn umz Infmep ihettcepvrlf

sa D gnlitk gut, ads intlkg das lkntig hvhllrbiacneoa.z rbAe sti ads ihwrilkc ide ugnMein dse uz edmsie a?mTeh So enuga scih asd nchti s.gean aueGosn tgu er edi Fagre imt ursInbnt jbehaen Er hetät nand tim ehtRgcserhpucn reetumni:atgr gab se hauc ocnsh ovr Cnrao,o eib den o.cenkP Ltau rfeidesrsvchtunsusneaBgg awr ide Pftichl zum mfnIpe aasmld

rc loaiaGn ssmu bnege

h cAu das itknlg g,tu nneitvgrüf und llhovehaizrca.bn Was baer illw aioGcnarl csrneteCe nnu iichlrkw uz edimes aTmhe eagsn? mI inpPrzi sebdei. Er ucah diebe negiMnenu eet,rvntre bmei rteeaebsnbewdtwL Er teaht ihsc auf debie uAnenigtmtonera teoeebr.rvit Aerb vor emd lieFna weudr mih been mtiltgiet,e sdsa re die hizeenenunm h.at

oS aufenl eid Reegnl eib Man bertitee sihc afu alsel rov nud mitmn nnad neei tsiziukfrgr ebeittmms isotPion ine - von rde genneei e.nnuMgi Es nnak ,nserpesai ssad anm auch sda eGtgienel esdnse vtreentre sus,m aws mna leneitgcih tkde.n Das sit die geut, elat Tinioda,rt den uz neebg - atul enudD rde um red eScha elilnw mit esinne mnAeegrtnu ied Gietgnesee eit,vrttr oehn ssetbl zur etGneegesi zu eodr jdmen,a dre wtubsse Geeegmtnnreuag in enei sDskounisi ignitben,r mu sei zu eebtlB nisd eis loas afu ejend Fa,ll sedie eeinarogntris benteaDt der geirgtanene g.neuJd

acra lGnoi tnCscreee hat mieb baLednebettrswew edn rtntied Patlz telbge - udn sti eübr iensde rlEofg agueons orfh iwe ide haufrrEg,n uchdr nde trwWbeeebt ads inertunmAreeg sebrse gelnert uz en.hba neDnelbes Vtirelo ietsh cahu Luac giSdnmu asu eensri ePa,aallreklssl dei es lfsaeelbn in nde etbagrleenewbRotwi gaehstfcf ht:eta ter,ln sbrsee zu ,crepnseh hisc srebes dun zu ksuinidrt.ee ndU man chis tmi ehTnme, mti ednen man hisc sotns nie saD ligt eatw ide garF,en bo ni hluadsctnDe eeun nobutAhena geuatb drenew ol,slen ob edi aivpter uznNugt vno nehroDn btrvonee ewerdn lslo reod bo nma in rde lcheSu nleern lto,sel iew amn eöreVgmn iledb.t eseiD nmeheT nids aultekel eeBslipei von

Dei hneTem edrenw nde nJgciudelenh enie ceoWh vor mde Wrebtbteew sosads sei shic evsntnii duaraf eivrbreonet Wehcle tniosPoi sei e,rretetvn nhreeraf sei etsr Aber eiw ise hics ebim Imfpne eengg Cnoroa mi Lbnee vhnarelte ,enowll eis conh ein niegw nenhkceda,n ervbo se esi zur dwnere emIm:hnir iMt end nwoiegnednt tmAnenruge iedesn epsnkrsoeDz ehnab eis cshi uaf nedje Flal socnh lsebst uvterrta thcg.mea

Mit dem Thema „Recycling“ gab es einen Ersten Preis beim Landtagswettbewerb

Elina Richert erhält von Schulleiter Großmann die Siegerurkunde und die Silbermedaille des Landtags.
Elina Richert erhält von Schulleiter Großmann die Siegerurkunde und die Silbermedaille des Landtags.

Es hagelt Preise an der Kirchheimer Freihof-Realschule in diesen Tagen: Außer den guten Platzierungen bei „Jugend debattiert“ darf sich die Schule auch über einen ersten Platz beim Schülerwettbewerb des Landtags freuen: Dr. Sandra Kirsamer hat ihre neunte Klasse dazu motiviert, sich im Gemeinschaftskundeunterricht kreativ mit politischen Themen auseinanderzusetzen. Herausgekommen sind dabei acht Dritte Preise und ein Erster Preis.

Elina Richert hat einen Film-Clip zum Thema „Recycling“ produziert. Ihr Credo: „Es kommt auch auf Kleinigkeiten an.“ Als Beispiel nennt sie die Mülltrennung: „Man muss den Aludeckel komplett vom Joghurt-Becher abtrennen - sonst landet der komplette Becher im Restmüll, weil die Sortieranlage mit kleinen Alu-Resten am Plas­tik Probleme bekommt.“

Diese „Kleinigkeit“ hat ihr einen Ersten Preis eingebracht: die Silbermedaille des Landtags und einen Geldpreis. Letzterer ist der Ersatz für eine Reise ins tschechische Brünn, die wegen Corona ausfällt. vol