Kirchheim

Der Bike-Pool des Schlossgymnasiums nimmt weiter Fahrt auf

Auf dem Bild von links: Benjamin Humpfer (Geoteck), Hans-Ulrich Lay (stellvertretender Schulleiter), Günter Riemer (Bürgermeister), Lucia Heffner (Schulleiterin), Günter Baumann (Geoteck), Bernd Neumann (Geoteck) und Elias Köhler (Projektleiter „Fahrradfreundliche Schule“). pm/Foto: pr

Spende  Im Rahmen der Bewerbung um die Auszeichnung als fahrradfreundliche Schule plant das Schlossgymnasium, einen Bike-Pool aufzubauen. Die dazu angeschafften Fahrräder werden den Schülern für Projekte zur Verfügung gestellt. Da das Rad als Sportgerät und Fortbewegungsmittel auch im Rahmen des Klimaschutzes eine immer größere Bedeutung gewinnt, leistet die Schule damit einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit. Für den Schulträger ist die Zertifizierung des Schlossgymnasiums als fahrradfreundliche Schule ebenso ein Gewinn.

Ende des vergangenen Jahres konnten die Projektverantwortlichen des Schlossgymnasiums eine Spende der Ingenieursgesellschaft „Geoteck Ingenieure“ entgegennehmen. Die überbrachten 2000 Euro stellen einen wichtigen Baustein für den Bike-Pool dar.

Auf dem Bild von links: Benjamin Humpfer (Geoteck), Hans-Ulrich Lay (stellvertretender Schulleiter), Günter Riemer (Bürgermeister), Lucia Heffner (Schulleiterin), Günter Baumann (Geoteck), Bernd Neumann (Geoteck) und Elias Köhler (Projektleiter „Fahrradfreundliche Schule“). pm/Foto: pr

Anzeige