Kirchheim

Der Krieg ist auf Schulhöfen Thema

Ukraine In den Kirchheimer Schulen sind die Kampfhandlungen ein großes Thema. Mobbing oder Anfeindungen gegenüber russischstämmigen Schülern wurden bislang nicht beobachtet. Von Heike Siegemund

Schülerinnen und Schüler der Raunerschule haben auf dem Campus ein Peace-Zeichen gebildet um damit ihre Solidarität mit den vom Krieg betroffenen Menschen auszudrücken. Foto: Carsten Riedl

Von Anfeindungen oder Mobbing können weder Annette Wolf, Schulleiterin der Raunerschule, noch Volker Blankenhorn, Konrektor der Alleenschule, berichten. Trotzdem ist der Krieg an beiden Schulen Thema und beschäftigt die Kinder und Jugendlichen. So gibt es an der Raunerschule unterschiedliche Aktionen, mit denen ein Zeichen gegen den Krieg gesetzt werden soll. „Auch wir Schülerinnen und Schüler machen uns große Sorgen um die Freiheit und Sicherheit in Europa. Wir als Raunerschule möchten deswegen Solidarität zeigen mit allen, die unter diesem Krieg leiden“, schreibt der Schülersprecher Frederic Rittler auf der Homepage der Schule.
 
...

euhlcS henest irw für treaemdkosich reWet und lnbee eieds eendj eatTent.g An fieotWu ecrhliSln l der iseacnh elu uRreD ,VMS ide esteVlniuhreraenrr Ctehislr cielehR nud erd edr ulShce ehnba rmeeerh eoniktnA nsi enbLe reunf:ge sE undewr eufandfpenrSeu rgteatets nud penbttkltLeasieeem fua ned geW in edi nkeiarU hbr.etgca iDe dnu dntleieb nei cn-iPaceZheee uaf dme huhcfloS und lntseattgee eeF,idlsrnrbet zfrcüg,theSi lkatePa dun rnaBne mi echZine sed serFe.ind

chSelu tseehn wri ürf eichkmdorsaet eWert dnu eelnb dseie denej tbnoet tAnteen Wofl. ied niedrK und egnlhuJcin,ed ied ieekn wrtnoentA auf iehr eagnrF zum iaerirgkeK-Un ennifd deor eid ied hsicnsesheGe htnci orv erd nzeang Ksleas cpsreneh irdw unn ingsee eien tsneerpchuSd g,etehecritni rimitonrfe die eliucr.htSline eDeis cerhti sich neeglrle na elal ndu oerbedssn rbnfefeot iesne arbe iiee,gendnj die eeVtrnadw ni edr ernUiak oedr ni Rdnsausl n.baeh hecanM itaeacdtnfrclwhvhse neehugeiBnz in edeib ndu uach sla,hbed wiel ies citnh

llGenre e senie ide Srngoe nud lebashD ebha nma cish ied ectnduSesprh ei.csehnndte Ds„a tahnet irw birhse hocn nei uz eniem emtitnmseb emTah. nisd irw iemrm .nerpnractsreAhp Abre in emsedi llaF tsi ide schdnutreSpe ganz arg tcgiwhi Ⓚ dre adfreB its ,✀da totnbe nnteteA lfoW. eiS irimtetstaeh nde egnek-KirUrai auch wubsste in mehri inUr.chertt sti ien gednnsdire rdsfüBeni edr nud leVie eebtir eid raegF mu, ob der Krgie hanc cdeahltunDs ko.tmm uhAc ide unarelke eohnruBdg dweer nna.orgspeehc ieD ndrKie oenwll s,eiwns wie es zu ieesmd irgKe mekonm en,ktno abre ,huac eiw anm dne aoDlgi tnfafehenlo its ieen Hngfnuof fua ienen lecnlnhse erndFie und eein zu stag eid liichnultee.Sr

Ach u an erd eAelslecnhul ewundr -ursekfVa dnu jnktpSeoeednerp et.esargtt ridw im hhuauSlsc eejdn Tag sed serieKg eni enesrtdhiiFlc fulleg,tsaet tsga Voerlk Bnhleankor.n hAcu ennw eiineg dnu imt nsschsriue nzeulWr eid lehesnulclAe heusc,ben neies hmi bgsnlai einke onv eAnuggrnusz e,ntnbak tebnot erd orn.okKert asD„ tlegi an nesrrue uensetmZznsmgua itm ermh sal 30 rWi isnd eeni nrnentiaiotael eclhuS afu thmcedsue kelroV hnkBaonelnr enhrtec tesf a,dmti sdas abld eeliv dieKnr sau dre rkUinea dei Alhecnseleul cbesehun ;wdneer aibngls eegb es echss ef.nAgnar snid enie rAt htuuetlpnlkcstiMe nreKdi mit otntruarirgngd.Mnisieh aelDbhs ewrdne hrecsi herm uz sun chtiigW is,e eid muluslktWmkrnoeil uz l,nbee itm ndcpnesShae sfzheueulan und uz uhscvrene, esrh ncslhel zu n.eebl

e D r eiKgr ni rde ikrUnea rdwee an rde lnlAseleuche rnu nnad im ecUhrtnirt mets,htiteira nenw es vsenoneit red eKndri gbee. nMa adss onrahvdne sein,e raeb nma eolwl ikene uaaraTtm ühacreln,wtt vuectlrthide rde ro.rntkKeo ide agnFer ctinh ba ndu herken icnsth runte edn pp,hcieT raeb riw efeiornrc das hameT uahc