Kirchheim

Der Wimpel ist da

Gerade noch geschafft vor dem Gewitter gestern Nachmittag: Eine Wandergruppe des Schwäbischen Albvereins brachte den traditionellen Wimpel zum Auftakt des Landesfestes trocken zum Kornhaus. Zwei Tage war das gute Stück von Plochingen über Dettingen, Owen und die Burg Teck nach Kirchheim mit den Wanderern unterwegs. Eugen Kramer (Mitte) aus Urach, der die edel bestickte Dreiecksfahne dem Schwäbischen Albverein 2010 gestiftet hat, präsentiert sie in der Teckstadt. Jedes Jahr kommt nun ein Erinnerungsbändel des jeweiligen Austragungsorts hinzu. Dieses Jahr also „Kirchheim“. Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker (links) erklärte sich bereit, den Wimpel nächstes Jahr persönlich zu Fuß nach Schwäbisch Gmünd zu begleiten, wo das Landesfest dann stattfindet. Rechts auf dem Bild ist der Präsident des Schwäbischen Albvereins, Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, zu sehen.Text und Foto: Günter Kahlert


Anzeige