Kirchheim

Die DRK-Versammlung stand diesmal im Zeichen des Wechsels

Abschied Sechs langjährige und verdiente Mitglieder verlassen das Präsidium des Kreisverbandes.

Gerhard Moritz hat nach 51 Jahren im Kreisvorstand seinen Abschied genommen. Bild: DRK Kreisverband Nürtingen-Kirchheim.

Kirchheim. Mehr als sein halbes Leben hat Schatzmeister Gerhard Moritz dem DRK-Kreisverband Nürtingen-Kirchheim gewidmet. 51 Jahre sorgte er als Kreisschatzmeister mit Weitblick für eine stabile Finanzlage des Kreisverbandes. „Er ist einer der maßgeblichen Väter und Former unseres heutigen, erfolgreichen DRK-Verbundes“, würdigten übereinstimmend Landesverbandspräsidentin Barbara Bosch und der neue

 

„Er ist einer der Väter
unseres heutigen
erfolgreichen DRK-Verbundes.
Barbara Bosch
Die Landesverbandspräsidentin würdigt die Arbeit von Gerhard Moritz

gewählte Kreisverbandspräsident Bürgermeister Simon Blessing in ihren Laudationen den scheidenden Kreisschatzmeister für sein unermüdliches Engagement.

Wie kein anderer hat Gerhard Moritz in den mehr als fünf Jahrzehnten seines Wirkens die Entwicklung des Kreisverbandes geprägt. Insbesondere die Sozialarbeit des Kreisverbandes und das Jugendrotkreuz liegen ihm am Herzen, beispielhaft zu nennen ist der Kauf und Ausbau des alten Bahnhofes in Marbach zum Freizeit- und Behindertenheim.

Auch die inzwischen acht DRK-Seniorenzentren und die Fusion der Rettungsdienste im Landkreis Esslingen gehen auf seine Weitsicht zurück. „Alle seine Verdienste aufzuzählen, ist unmöglich“, befanden die beiden Laudatoren und zeichneten Gerhard Moritz unter dem stehenden Beifall der Kreisversammlung für seine herausragenden Leistungen mit der Verdienstmedaille des DRK-Landesverbandes Baden-Württemberg und der höchsten Auszeichnung des Kreisverbandes aus, der Henry-Dunant-Medaille in Gold.

Als neu gewählter Präsident übernahm Bürgermeister Simon Blessing als erste Amtshandlung die Verabschiedung und Ehrung weiterer verdienter Präsidiumsmitglieder, allen voran die seines Amtsvorgängers Rolf Siebert, der 17 Jahre die Geschicke des DRK-Verbundes Nürtingen-Kirchheim erfolgreich geführt hatte. Für sein großes und überdurchschnittlich hohes zeitliches Engagement in vielen Gremien des Rotkreuz-Verbundes erhielt Rolf Siebert ebenfalls die Henry-Dunant-Medaille in Gold des Kreisverbandes verliehen. ...

ierD ttr im eB,udn erd mit erd nhnezgscuAiu esd eirnbseKrseadv acegnshtezuei deuwr, tsi crEih ong.He cahN 73 rJanhe sla elecwthse er 0240 sni hrEtman.e 71 rehaJ lang re ied bgaeunAf esd lirotisasrlesKeiez mti lvie reHz und ge.mEgennta ogenH nnka auf inee iebeudkdenecnr eLits nvo eidtensVenr um das Reto uKzre es.reeiwvn rneUt serien ewktentclie der Vandbre uewnehnrtscsgeidi joSlpeaeizrtk.o mZedu retwik dnu wikrt ciErh goHne embi RKD an rellvieei enl.leSt Arue,sldbi lgeeutirdKejeirns dsin unr neigie edr vinele notiaent,S na endne re ihcs üfr die henneMcs .etinaeeggr

iDe yn-ndneeielMarHDutla- des iresKandbreevs in irebSl edrwu an edn suejisKriiaztr echilMa edltreihWo dun an lmnteKe tP,za reetVerrt esd ugouJrseezektnrd im nveeeilhr. ethdiWeorl andts dem aRK-KbvienDesdrr esti 4991 in htclnrheiec eFagnr erimhhtcnela uzr eiSte. Snei Blcki onv Ⓚ ehno sei mimre edr Sache hneicldi dnu echrilfhi ,gseneew Bnbsip&ietnlmes.;ensg

mI nzereH achu mit 70 ncho reerznuJgledrotuk

I m eHrzen gkdlzorereutnrJue sti nlmtKee Ptza hcau teeuh hocn mti astf 07 .nhrJae sAl retVterre sed JRK wterik er onv 7914 bsi 9197 udn maclshno nov 0215 sbi 210.2 atzP shett evlie ehhenJtazr rhreeocigfel cicshNhwuarb.tea ist eirmm d,a nwen sad rzogkundeJruet hin ßtihe es in der ouatdLai ef.dtnrfe CAE rd8k

;sp& bn