Kirchheim

„Die Europäische Union muss dem Kreml die Stirn bieten“

Politik Moskauer Machtanspruch kollidiert mit westlichem Verständnis von Demokratie und Menschenrechten. FDP-Politikerin Renata Alt bezieht dazu Stellung. Von Helga Single

FDP-Fraktionsvorsitzender Christian Lindner, der außenpolitische Fraktions-Sprecher Bijan Djir-Sarai, Renata Alt und der europap
FDP-Fraktionsvorsitzender Christian Lindner, der außenpolitische Fraktions-Sprecher Bijan Djir-Sarai, Renata Alt und der europapolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Link, legen für den Oppositionellen Boris Nemzow Blumen nieder auf der Großen Moskwa-Brücke, auf der er 2015 erschossen wurde. Foto: pr

Seit 2017 vertritt Renata Alt die FDP im Deutschen Bundestag. Sie wurde in der Slowakei geboren und war 24 Jahre alt, als die Mauer fiel. Die gelernte Chemieingenieurin weiß, wie es sich anfühlt, wenn Denk- und Meinungsverbote Bürger ...

und srhhntneeeMcce tmi rtetnege r.ewnde sDlaheb ist es irh ein ,glneAnei in ned aleizons ednMei uaf in rde piklOtisot fmaumakers uz encmah.

naelng mAr ehab ies tbieres tssble uz nmemeob,k sal eeni ermeA vno Tonlrle und tBso heir obnmeli tynuimsntmomekiKaseos in riehm rlBereni orBü nanffrgeeig aht dnu irh dnaHy etklotpm egahlgtelm .rduew iNchst gnig .hrem idsn edi rgKeei ni rde tis eis hsci e.hisrc untiP rereaegi cnaship fau eirh imt eeeoertsirnpdtn sarBslneeu afu ebFocaok, sgrInamat dun etiwtr.T Im ursshesnci hseneedsnerrF esi esi engew errhi geulanhtlSnme ruz rrnitgueuVel vno ywlaNan rgnfvtmpleui dreown. ptirsng anm tcnhi tim rkn-nelnEPtoiiiUe nud nitoi-elrPk eis icsh.

des fTrfeesn iewsnzhc oarwLw nud emd unArbnEeataetegf-Uuß ,lrrBleo triergeea uskMoa ctihzieleg tim rde gwsiuueAsn onv ierd ,nip-DmUaltEoe ide an eilnllgae rteenotPs enetnogmilme h;nätte tdecrulhie tnPiu eseni nrVeghcaut und neis sesDeenirtes na teugn hBegzeniune ctihn ngzi.ee ieD ggsrBrnuuiedeen eterriaeg fraadu mit erd uisuwgsnAe esein iibesrtMarte erd cssrhuinse Bo.tstfahc

i soAtahrukect iegRem ktneitroneinuf cnah nMugnei stAl eenb nthci iew ieetfteggs reemktnDi,ao wo oOpoispnit dnu elwehMhasctc zu dne plinlereSge mI hiunattoesacrk tmesSy erdew ied ntihc rneigfa ,esttellg ein telaecwhhcsM .sien Aosl wrnüde inewheitr izvile Oaitiraeongnns ewi neie gnrtuumrndi-iiaaFfNcet-nSh ,goecenssslh ide piopnsioOt uttonmd aghm,tec gpeersgwter rdoe uas dme gWe ktTkia tis nlgn,eue muz feirangfgneG dun red UE laels in ied euchhS zu c.hsbenie Es tsi enei tG,ekesro reab so enrftktinuio ads eben ni

hocnS mi naKelt gieKr aebh mna cthaM imt otirerstdnem nud ovn nenrein eberloPnm kageltenb. awNanyl irtfw der hssncuesri telEi ourpKor,nti trubMashicmscah ndu gitieekhiiecnhSl ovr. därehnW dre enesWt ehfcspimbt rdewe dun asl ueogBnhrd ateglltrdes rewe,d ntelsle ied Lrnäed dre EU erod edi SAU sngiimeeh hSrcutnohetess dnu eeIvtztoiininssel für rishesucs ePeevgitirlri dra. üebrDra iebhetcr Naanlyw in ned lnezoasi teNewenkz,r ow re ine imMkillo,uipnnlueb rov lalem dei jengu arGot,neeni hcrree.ei cRsah ise re urz umoSiylrfgb eienr nneue meehrdnstaicko nOoptiiops oeg.nwedr

isch rde lermK bnetto sanglsee eegb udn am rekW ,shiet eegh der lrozpaatpPiiae mti eatrrh orv. iunPt eis udn abhe Atgns orv nde ttnereoP,s edi waaNlyn seslbt aus erd ftaH ibirlinmeeso .öeknn netaRa ltA ahbe ynaaNwl afu twtrTei gtenwr,a ieS tweoll ihn orv Rreilnspease .cühtnzes Dei UE hbea uz algen huusagz.tec eiEn aswccehh t,oaN niee etchlshc eeBnhwruds dnu inee achscehw tehuecds fradü g,etosgr adss utniP sie hntci stner n.eemh iDe iPinFPDlkotie-r sithe in imeen Mritrooaum mzu auB rde Gspleeianip rdNo tmarSe 2 ien eeenegtisg Mei,tlt uniPt edi rSint zu tbneei eoswi in ebneonegnzeseronp ieSnatnnko genge inPtus und ierOlghc.na N„hca edm sscbAhus rde msaacnyslhei rleinAi MH 71 der kusinreatO ewnurd rsadcuhu arweiksm ni reenhBcei der ,tgRuüsn inzFanen nud goetinoelhhoHcc firfer,egn eid asnRsuld gzezstetu tsag .ies nWne nam le,olw eheg .asd erbA edi EU ihsc gbw.neee Die AUS sal analehncttastisrr esi hesr witghc,i um hcis menigsaem toeiannrintla uz rinoteinie.pso tiM Joe idenB esi zmu ine afu dre ihselnocpti Eneeb

Anschläge auf Oppositionelle

Als Nawalny auf einem Flug von Tomsk nach Moskau das Bewusstsein verlor, befand er sich auf dem Rückweg einer Reise durch Sibirien. Er hatte Mitstreiter für die damals anstehenden Regional- und Kommunalwahlen unterstützt. Das Flugzeug musste außerplanmäßig in Omsk notlanden. Dort brachte man ihn ins Krankenhaus auf die Intensivstation und rasch war klar, dass eine Tasse Tee, mit entsprechender Beimischung des hochgiftigen Nervenkampfstoffes aus der Nowitschok-Gruppe dafür verantwortlich war.

Auf einige russische Oppositionelle sind in der Vergangenheit Anschläge verübt worden. Einer von ihnen ist Wladimir Kara-Mursa junior, ein Mitstreiter des 2015 erschossenen Putin-Kritikers Boris Nemzow. Giftanschläge auf Gegner des Kremls sind auch in Großbritannien verübt worden. 2006 starb Alexander Litwinenko in London am radioaktiven Stoff Polonium. 2018 überlebte der frühere russische Geheimdienstler Sergej Skripal nur knapp ein Attentat, ebenfalls mit dem Nervengift Nowitschok.his