Kirchheim

Die letzte Chance vor dem Austritt

Reform Bei vielen engagierten Katholikinnen herrscht Frust. Der aktuelle „Synodale Weg“ birgt für manche Frauen von Maria 2.0 noch einen Funken Hoffnung, ehe sie der Kirche verzweifelt den Rücken kehren. Von Peter Dietrich

Die Aktivistinnen der Reforminitiative Maria 2.0 wollen, wie auf dem Bild vor der DresdnerFrauenkirche deutlich wird, nicht mehr
Die Aktivistinnen der Reforminitiative Maria 2.0 wollen, wie auf dem Bild vor der DresdnerFrauenkirche deutlich wird, nicht mehr schweigen oder sich gar den Mund verbieten lassen, sondern setzen auf Reformen (Fotos: picture alliance/dpa/Angelika Warmuth).

Zum Gespräch im Gebetszelt neben der Kirche St. Ulrich hat Ursula Flaig einen Kirchheimer Gemeindebrief mitgebracht. Werden die Würde und die Rechte der Frauen in der Kirche in der gebührenden Weise anerkannt? Dürfen sie bei wichtigen ...

duncnietengEhs mmbnit?itesem oS gaftr eid tuionAr iedH hceHedienir - dnu arwz im rhJa 8971. sad iens zu esin sgat Uluras lFg.ai Es ebah scih nicth vlei an rde ilrgeVetun red .tMcha truFs its rhse es itbg leiv eDr eeellsux iuhsMsacrb onv nKirdne sei nie hnre,eercVb udn livee rnuaeF chsi, uz ereni eKrich uz in der so tesaw egeehhcs udn wwetelti so adtim geggnnueam ew.der aMench ihsc in ienhsNc eiS gtieernneag shic ni rde Keh,icr ewta mi lesinaoz cih,reeB shic rabe ni erd agnzen rnukttKrhcriuse thnci merh oh.lw

eDi naFuer vno raiaM .20 nisd mti eihnr nrgFnduoeer hnict an.ielel iDe slhtKochaie mnrfsanatFieehecgu ethcldasunDs F()DK mti 054 000 eidernilMgt rerofdt imt haNkdcurc dne gZuagn vno anuFre zu elnla tsneenDi und in rde e.hKicr erD weast eknirlee hKaeciothsl thcsDeeu dbunFraneu DKFB() nde hlagncTssaenhe ovn Marai 0..2 l„Veei sgnae snu: rhI eprscth irm sua dme gsta lUusar gFial.

sE snid hctin unr nra.euF nI edr nmhnaiteloc eZinugt nvo Mraai 2.0 mmneok cauh zu r.Wto kaSter die ggweueBn uas end nlwihceebi dftesrngshOacneenim.e enerwd wdonowllhle agst saurUl gFail ruz aloklne noi.ituSat nI hiciKemhr red Metrileevalri nvo irMaa .20 rnud 60 ssnedAre. Udn ni edr dahrebG Ftsür tah tggsea, re ies ofenf das aonDktai erd .✀raFu

We i tsi sad ibe edn rdaenne awtE iwez ltteDir ieens ide utlrVeigne vno tca,Mh Uulasr gF.ail uhcA rde rgebhiise rGäkseteraelnre rde teDuesnch Bkiohczssfonen,ref ePrta nsaH bhea eebsno krla iene nlgiBeuietg nov nreuFa eder.rgfot Bie neesmi ngeneie tAm bgit se seedi nnu: eiSne Nefolahgc ttra aeetB lliesG na. sDa ebmoPr:l iDe nnrea,ed ied r,Bsemre nsdi fot vlie leruta als eid nsdgnhiecewe s.oihntrctelhFticr Zmu Tlei gelit die eeevtrrrz regamnhhnWu ucah an dne dMie:ne laaRdiek orrugeFednn ensei eebgn ieen guet zageScllie.h

aDmi t auhc naeerd mSnemit zu rtWo eom,kmn teiswvre sUuarl gialF auf Mrthaa eyrMa sua mhOne.d eSi göehrt uzr neertäl ennaierGto und aht hocn dei siilehaentc esseM elbret, vom tiePrrse imt mde zur eGdenmie eietzr.brle iVlsee bhea cish uzm ltreVoi oettnb s.ei Der egW zru rneisreitP eggin rih uz .tiew eAbr cahu ise illw, sasd Farune mrhe nud afu ewrend. anM lsole ein ide tnehaseimfGc esrasen,vl nonedrs ineebbl ndu chsi uz Wtro elnd,em tsga sie. ocDh rasulU Figal iwe levei aneFru idse heanzethrJ negta ahenb dun nnu wzneevl.fier sgane r,im cih rwate jeztt nhco nsdeei nlnSeadoy gWe a,b sad ist ide etzlte irdsee nsDssusseoizsirpko uz tcnsi,h sdiee ruFnae na edn aet.rcinthrsuitK

haben acmneh rgtaf sUalru agil.F Kei en arFu olelw neeim lhencirkich sda Amt mhe.weenng ebAr sneie ogncNarhfiel eine Fura si.en

Di e ,hneptuBagu es äebg aj arg eenki eaFnu,r die isch zur nknDoiai redo ePrtisnrie rebunef ahbe edi dketeneiBrinin lhiipPap haRt in mrehi nenue huBc ottG es so rakl tdeiw.rlge osehhiglocT eegb es nkiee rFaeun ned gZagnu uz llean zu ,ervhrnwee ndsi eid aenrFu onv aMair 20. iwdr mit erd diTarnoti nud der eWertklhic nemetag.tirru bAer cewhle ndariiTto und graft slauUr lag.Fi ehcriK abhe isch in erd eiccetGshh merim

Wsa ide ieWctehklr ganeh:t genig hcua hnoe ,mRo twea eid uahmenAf thcin wteieeghr hnoangltieLeoe ni ide .neeiglmGenitued Das rieedw nei rekenil erWeeit setolln gefno,l tmi heacdtB: sun der gHiiele itsGe hintc ist se ihtnc edr ceihigrt

Die Anliegen von Maria 2.0

Die große Sternwallfahrt nach Rottenburg im April 2020, dem „Tag der Diakonin“, musste wegen Corona ausfallen. Es war unter anderem ein Gespräch mit dem Bischof geplant.

„Unsere Bewegung muss die reformorientierten Bischöfe stärken, ihnen zeigen, wir sind ganz viele“, sagt Ursula Flaig.

Im April 2021 plant Maria 2.0 eine Aktionswoche, an der sich auch viele Kirchheimerinnen und Kirchheimer beteiligen werden.

Frauen und Männer sind in derzeit eingeladen, ihre Porträts auf ein Banner oder eine Fotowand drucken zu lassen als Statement für die Anliegen von Maria 2.0. So kann auch jemand die Bewegung unterstützen, der nicht vor Ort sein kann.pd