Kirchheim

Die „PfD“ geht in eine neue Runde

Soziales Die Ausschreibung der Projektförderung startet. Außerdem können sich Bürger für den Begleitausschuss bewerben.

Laura Hummel, Marian Glaser und Fabian Müller vom Bundesamt für Familie trafen sich im März zur gemeinsamen Planung. Foto: pr
Laura Hummel, Marian Glaser und Fabian Müller vom Bundesamt für Familie trafen sich im März zur gemeinsamen Planung. Foto: pr

Kirchheim. Die Stadt Kirchheim nimmt an der neuen Förderrunde der Initiative „Partnerschaft für Demokratie“ (PfD) des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend teil. Partnerschaften für Demokratie setzen sich hierbei bundesweit für gesellschaftliche Vielfalt, demokratisches Engagement, Kinder- und Jugendbeteiligung und gegen politischen Extremismus ein. Bereits in der ersten Runde von 2015 bis 2019 wurden einige Projekte umgesetzt.

Die Partnerschaft für Demokratie Kirchheim blickt den kommenden Jahren optimistisch entgegen. Das Bedürfnis, sich für Vielfalt und Toleranz einzusetzen sei in Kirchheim sehr groß. Verstärkung erfährt die PfD ab diesem Jahr durch Marian Glaser, der im März seine Arbeit als städtischer Mitarbeiter aufgenommen hat, sowie durch Laura Hummel, Leiterin der Fach- und Koordinierungsstelle (FKS). Die FKS, die beim Brückenhaus angesiedelt ist, sieht ihre Aufgabe unter anderem darin, über Fördermöglichkeiten zu informieren und künftigen Projektträgern die Arbeit zu erleichtern. Die Angst vor bürokratischen Hürden soll so genommen werden.

Aufgrund der Corona-Situation hatte sich die aktuelle Ausschreibung der Projektförderung für 2020 verschoben. Ab sofort können sich jedoch Vereine, Gruppen und Initiativen, die eine kreative Projektidee zur Förderung von Demokratie und Zusammenhalt haben, mit einem Projektantrag um finanzielle Unterstützung bewerben. Wichtig: Verordnungen und Maßnahmen, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen, müssen auch bei der Umsetzung einer Projektidee beachtet werden.

Neben der Ausschreibung für eine Projektförderung gibt es zudem ab sofort für Bürger aus Kirchheim die Möglichkeit, sich für den Begleitausschuss der Partnerschaft zu bewerben. pm

Den Antrag sowie Bewerbungsunterlagen für eine Mitgliedschaft im Begleitausschuss gibt es online auf www.kirchheim-teck.de/partnerschaft_demokratie

Anzeige