Kirchheim

Die Taube weicht dem Labyrinth

Taube in der Martinskirche
Taube in der Martinskirche. Foto. Jean-Luc Jacques

Kirchheim. Ausgeflogen mithilfe von Pfarrer Jochen Maier ist die Taube aus dem Chor der Kirchheimer Martinskirche. 31 Konfirmanden haben Papierbahnen zu einem sehr großen Bogen Papier zusammengeklebt und gemeinsam die Taube nach Origami-Stil gefaltet. „Die Idee hatte ich ein Stück weit vorgegeben, da wir uns mit dem Thema Stille beschäftigten“, sagt Jochen Maier. Zu der Installation gehörte auch eine Schale auf dem Boden, als Bild des Glaubens, sich füllen zu lassen. Ab morgigem Sonntag lädt das Lichterlabyrinth eine Woche lang von 18 bis 20 Uhr zur Meditation ein. ih/Foto: Jean-Luc Jacques


Anzeige