Kirchheim

Digitale Steinzeit in den letzten Zügen

Breitbandversorgung Der Ausbau des Glasfasernetzes im Landkreis geht zügig voran. In den kommenden beiden Jahren soll in fast jeder Gemeinde der Startschuss fallen. Von Bernd Köble

Es geht voran: In immer mehr Kommunen im Landkreis wird Glasfaser für schnelles Internet verlegt.Foto: Markus Brändli
Es geht voran: In immer mehr Kommunen im Landkreis wird Glasfaser für schnelles Internet verlegt. Symbolfoto: Markus Brändli

Bempflingen ist nicht überall. Der 3400-Einwohner-Flecken am südwestlichen Rand des Landkreises Esslingen ist Modellgemeinde bei der Breitbandversorgung. Wer in Bempflingen im Internet surft, der surft seit diesem Jahr schnell, sofern er einen entsprechenden Anschluss beantragt hat. Genauer: mit einer Download-Geschwindigkeit von bis zu einem Gigabit pro Sekunde - dank Glasfasertechnik. Bempflingen ist eine von wenigen Ausnahmen, denn die Realität beim Datenfluss sieht noch immer anders aus. Lediglich zwei ...

ntoPezr erd mi seKri Gra.slesfa Das ist im hilceergV kccerhndrees .engwi eiD uteg ticNc:hrah Es gteh .aorvn erD tandusbarBubiea rehcevitezn hedciletu sDa arw dei fttosaBhc ieb edr rvietne dlgemaenrVmbnavsrus dse nbswaevcdkZre sBnorrvedtarigebnug im ainedsrkL ,Elisngsne ide gesnert biotdnocnraeg uzm nstere laM erp eennfekdorzoiV nads.atttf Irienhmm gsbrsilnoeu und hneo nSdretdai.bl

r1yc-tgSS r' el(t'trentkaneefooc,le ,ture "'h:"wd{ti gi0:et0"h,"3h 2,05 m"ii"nns:eod [3,00[ ,]2]50 "i":lembo f' )De;las}ei ktulngicnwE ni :ahenZl 55 kejPotre sdni iteerdz ni ualP.gnn maekn ties sde ewraZbevkcsdn im urrFbea 1920 zu.hni llAnie ni eimsde rhaJ rewund nov dre sla rrtePna rhme asl 420 trKioeelm saferbalkaleGs ergltev dnu 013 rieeNletrvezt ni eerBibt e.eomgnnm saD tmiees aovdn ni bbeGerengewitee dun in iew miehc,riKh nigEssenl dreo terslifndO. erAb eben thnic run rt.do Auch ni ltedhcniLwa dore lWlue.ocgnshf Im Dgernttei erweiebteebgG dins eid raubeBitnea eebsirt cl,sesghnsoeab elihieWm ednwer itzerde ,batagrnte todr hcon ied snpgPlausenha.

atdnaLr einzH nEirenig :dsa iDe hunrglnepsiücr hanbe hics nithc hihwbteae.tre rsuzte dei nßrego eauaustgb rndeew udn srte in dne eharJn ibs 2300 edi rinleenke neKmmoun na edr eiheR ndis, tis tinhc ltsetl nirienEg zdeerinfu .fets rE ise lthizhccsvrie,u ssda nneharbil red tnecnsäh wzei reahJ in zhnuea edejr dieeGmne mi Kesir msdeuztin rde rsschtSutsa ell.fa 63 dre 44 am vkbcdareweZn eiegblnteit moumKenn olsnle treiesb 2202 ecelsnagsohsn nie.s eliVe onavd eomnmk chdru ned nchslusAs hunclSe umz Zug - und knda Mneiionll onv nduB und anL.d 877 iloilMnen Eoru ecktst lelnia in die bearirog.Bgetdnursnv mI disnLreak slnsingEe rdweun bheirs rudn 92 Mnnoillie roEu in den usuAab et.ieeviWnrs it elhscln se tghe, itnch nru na nBaaoubvehr nilreenez nneedG,mie na die die iAeerbnt in edr Regel kgeopplet nrde,ew enrndos chua am essnreIte der nKud.ne rDe lgrfoE erd nntgnesaoen grvtVnkeraumor tsi triiecgwh trMo.o KIH dun efrenrherwcidtsKsaakh nbhea debhlas ni den oMntaen eid toWemlreebrm ni reihn eetdtbeensbigiriMl brenOffa itm rfglE:o In 51 eieeebbtnegewrG mi dLrskniea nsdi bsterie eid aggBre am e,Wrk ni chta tewiener ehtts red tBtusaar rukz .vbore dei tdebeteu asd in end noknmedme Janreh evroest:ril Agune dnu nOhre uz dun .drhuc cNtih jdere reuef shic kurhacaB und ni rde gitb rde Lntadar uz neeebn.kd cVhitlelie ihftl es j,a nwne nma edi ingeD iemb aNemn ennn.t Frü eiiEgnnr dsa:

Verbandsversammlung als Generalprobe

Die Mitglieder des Zweckverbands Breitbandversorgung im Landkreis Esslingen waren bei ihrer ersten Videokonferenz im gro­ßen Sitzungssaal des Esslinger Landratsamtes gestern gleichzeitig Testpersonen für eine weit größere Veranstaltung dieser Art. Wegen der aktuellen Pandemielage hat die Verwaltung die für Donnerstag geplante Haushaltsdebatte im Kreistag kurzfristig abgesagt. Die Haushaltsreden der Fraktionsvertreter sollen auf der Internetseite des Landratsamtes veröffentlicht werden. Die einzelnen Anträge zum Haushalt werden bis Anfang Dezember in den Ausschüssen öffentlich erörtert.

Weil der Kreis einen Etatbeschluss braucht, soll der wie geplant am 10. Dezember im Kreistag per Videoschalte fallen. Eine logistische Herausforderung. Ges­tern schalteten sich nur zehn Mitglieder zur Verbandsversammlung zu. Im Kreistag sitzen knapp hundert Abgeordnete aus sieben Fraktionen. bk