Kirchheim

Drei Jahrzehnte Stadtarchäologie

Kirchheim. Am Donnerstag, 22. September, um 19.30 Uhr gibt Rainer Laskowski, ehemaliger Leiter des Städtischen Museums Kirchheim, im Spitalkeller der Volkshochschule Einblicke in 30 Jahre Stadtarchäologie.

Seit über drei Jahrzehnten werden in Kirchheim in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und dem Landesamt für Denkmalpflege und durch die Mitarbeit engagierter und interessierter Bürgern im ganzen Stadtgebiet Bodenfunde aus allen Epochen geborgen und dokumentiert. Diese reichen von der Jungsteinzeit vor über 7 000 Jahren bis in die jüngste Zeit. In Zusammenhang mit früheren Arbeiten und Ausgrabungen haben sie inzwischen ein stark erweitertes und zum Teil völlig neues Bild der Siedlungs- und Stadtgeschichte ergeben.

Darum geht es in diesem Vortrag, wobei auch die in der Sonderausstellung im Kornhaus gezeigten Funde behandelt werden. Die Veranstaltung findet im Rahmen von „Geschichte vor Ort“ statt – eine lockere Veranstaltungsreihe der Volkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Städtischen Museum und dem Stadtarchiv.

Karten können bei der vhs-Geschäftsstelle im Spital reserviert werden, telefonisch unter der Nummer 07021 973030. Eine Abendkasse ist eingerichtet.pm

Anzeige