Kirchheim

Ein Quartier sensibilisiert sich für die Nachhaltigkeit

Aktionswoche Das Quartiersmanagement „wirRauner“ veranstaltet im September Nachhaltigkeitstage.

Beim Repair-Café wird nicht funktionstüchtigen Gegenständen wieder Leben eingehaucht. Archivfoto: Markus Brändli

Kirchheim. Nachhaltigkeit ist in aller Munde, tangiert alle Lebensbereiche. Achtsam mit den Ressourcen für zukünftige Generationen umzugehen – das geht alle an. Ausschlaggebend für die Nachhaltigkeitstage bei „wirRauner“ war allerdings die Fotogruppe, die nachhaltige Unternehmen rund um Kirchheim in den Fokus nahm und dazu eine Ausstellung konzipierte mit dem Titel „Nachhaltigkeit in der Region“.

Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 18. September, im Treffpunkt „wirRauner“ und ist zeitgleich Start für die Nachhaltigkeitstage. Die Vernissage der Fotoausstellung beginnt um 11 Uhr mit anschließendem Weißwurst-Frühstück. Ab 14 Uhr öffnen zudem diverse Info- und Verkaufsstände rund um das Thema Nachhaltigkeit, begleitet durch Musik aus sieben Jahrzehnten Rock- und Popgeschichte.

Am Montag, 19. September, laden die Kreisbaugenossenschaft und das Forum 2030 um 18 Uhr zu einem Quartiersrundgang ein. Dabei geht es um Wohnen und Bauen, Energie und Quartiersarbeit, allesamt wichtige Faktoren bezüglich der Nachhaltigkeit. Gestartet wird im Treffpunkt „wirRauner“.

Bei dem Vortrag „Genuss pur“ am Dienstag, 20. September, um 20 Uhr dreht sich alles um gesunde und gleichzeitig nachhaltig regionale Ernährung mit einfachen Tipps für den Alltag.

Am Mittwoch, 21. September, treffen sich Frauen ab 19 Uhr zum Kleider-Tausch-Abend, bei dem Klamotten, Schaals, Schmuck, Schuhe und Hüte die Besitzerin wechseln. Jede Teilnehmerin bringt maximal zehn Teile, etwas Fingerfood und gute Laune mit.

„Mitmachen leicht gemacht“ heißt das Motto der Kreativ-Werkstatt, die am Donnerstag, 22. September, um 19.30 Uhr beginnt. Dabei werden Brotbeutel genäht, Seifen-Säckchen gehäkelt oder Biomüll-Tüten aus Zeitungspapier gefaltet.

Am Freitag, 23. September, öffnet im Treffpunkt im Zeitraum von 14.30 bis 17 Uhr die Upcycling-Werkstatt ihre Pforten. Mit etwas Fantasie und handwerklichem Geschick entstehen aus alten Dingen wieder schöne und brauchbare Gegenstände. Ebenfalls am Freitag wird dann ab 20 Uhr der Film „Unsere Welt“ gezeigt, eine bildgewaltige Dokumentation und eindringlicher Weckruf an das menschliche Bewusstsein.

„Wegwerfen? Denkste!“

Als Schlusspunkt der Nachhaltigkeitstage steht der Nachhaltigkeitsklassiker des Treffpunkts „wirRauner“ auf dem Programm – das Repair-Café. Unter dem Motto „Wegwerfen? Denkste!“ werden dort Elektrogeräte, Kleinmöbel, Kleidung, Modeschmuck, Fahrräder und Spielzeug repariert. pm

Anzeige