Kirchheim

Einmal gab‘s die Traumnote 1,0

Abitur 123 Schüler des Ludwig-Uhland-Gymnasiums konnten ihr Abschlusszeugnis entgegennehmen.

Kirchheim. Im Rahmen einer kleinen Feier, die corona-bedingt in drei aufeinanderfolgenden Etappen im Musiksaal durchgeführt wurde, konnten 123 Schülerinnen und Schüler des Ludwig-Uhland-Gymnasiums ihr Abiturzeugnis in Empfang nehmen. Mit der Traumnote von 1,0 erzielte Delia Grünzweig eine besonders herausragende Leistung.

Die Abiturienten und Preisträger im Einzelnen sind: Kinantari Afandi, Ayten Aliyeva, Martin Âu, Xenia Banzhaf (Preis für besondere Leistungen im Fach Philosophie; Vorschlag für Studienstiftung des deutschen Volkes), Danja Bazle, Lara Bezjak, Daniel Bindemann, Jan-Tobias Böckmann, Judith Bosch, Tim Brachtel, Benno Büchler, Emma Büchler, Aliya Budur, Danilo Caniglia, Annick Malou Carrle, Daniel Däschler, Max Dickhoff, Julia Donner, Vivien Eggstein, Regina Egorov, Maike Epple, Anna Friesch (Preis für besondere Leistungen im Fach Italienisch), Julia Gehrig (Preis für besondere Leistungen im Fach Französisch), Felix Geiger, Lena Geiger, Mahir Giersberg, Emilia Glanz, Delia Grünzweig (Scheffelpreis für besondere Leistungen im Fach Deutsch; Paul-Schempp-Preis für besondere Leistungen im Fach evangelische Religion, Vorschlag für Studienstiftung des deutschen Volkes), Leonie Gubo, Frederick Häberle, Dilara Hahn, Aleksej Hartmann, Laura Häußler, Delal Hazal, Fenja Heilig (Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker), Kerstin Heilig, Stefan Heinzelmann, Hannah Henssler, Charlotte Hohneker, Benjamin Horn, Sara Hummel, Tobias Jahn, Jenes Jeyasegaran, Nele Kammerer, Dominik Kapp (Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker), Ilayda Karahan, Enes Karakoc, Nele Greta Kästner, Noah Khosrowzadeh, Anna Kirchgeorg, Sophie Kirsammer, Melina Klaiß, Valentin Klein, Sarah Knoll, Franziska Kober, Hilal Koçak, Antonia Kraus, Laura Kuhn, Annika Kuntz, Claudia Kurtz, Nico Kurz (Preis für besondere Leistungen im Fach Wirtschaft), Ellen Kutscher, Sarah Landwehr, Jule Lang, Milana Lang, Lisa Leiter (Preis für besondere Leistungen im Fach Französisch), Valentin Leonhardt, Lejla Licina, Luca Lissner, Lena-Sophie Locher, Annika Maier, Moritz Manjura, Sarah-Michelle Masepohl, Anna Mauch (Preis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung, Preis für besondere Leistungen im Fach Biologie, Vorschlag für Studienstiftung des deutschen Volkes), Maximilian Merkwitza, Nick Näther, Johannes Neher, Jan Neuhäuser, Huu Thinh Nguyêñ, Catharina Ostermann, Imran Özkan, Tony Ella Pörtner (Preis für besondere Leistungen im Fach Bildende Kunst), Paul Rauner, Adrian Rempis, Daniel Renz, Lukas Rögner, Hanna Ruff, Paul Russ, Sivakani Santhanakumaran, Fabian Sanzi, Ben Scherer, Jonas Schlecht, Anna Schmeichel (Preis für besondere Leistungen im Fach Bildende Kunst), Jannik Schmid, Julia Schmid, Mila Schmitz, Hanna Schnaible, Falk Schöneck, Eva Schubert, Erva-Fatima Sen, Argjend Shalaj, Maren Specht, Christopher Starzmann, Sophia Stier (Sozialpreis, Preis des Oberbürgermeisters), Simone Straka, Amir Tahunic´, Batuhan Tekez, Florian Thiel, Friedrich Tröscher, Dominik-Louis Tunn, Maria Dianna Vartanov, Mattia Venturi, Celia Veygel, Pauliina Virtanen, Tom Wachutka, Lara Wagner, Johannes Wald, Clara Walter, Marie Weiß, Julius Wieland, Rebecca Winkelmann (Preis für besondere Leistungen im Fach Philosophie), Pia Zehle und Kian Zipse (Preis für besondere Leistungen im Fach Gemeinschaftskunde). pm


Anzeige