Kirchheim

Eintauchen in fremde Kulturen

Literatur Bei der Frauenlesenacht geht es multikulturell zu. Texte werden in Muttersprache gelesen und ins Deutsche übersetzt.

Kirchheim. Am Freitag, 11. November, ab 19.30 Uhr gehört die Stadtbücherei in Kirchheim ganz allein den Frauen. Bei der 17. Frauenlesenacht des Pädagoginnen-Treffs und der Stadtbücherei haben die Besucherinnen Gelegenheit, einen Abend lang in fremde Kulturen einzutauchen.

Frauen aus Finnland, Iran, Irland, Portugal und den USA gestalten in diesem Jahr den multikulturellen Abend.

Die Sängerin und Schauspielerin Anja Schulenburg stimmt mit Liedern und Chansons musikalisch auf den Abend ein. Schulenburg begann ihre Ausbildung an der Musikschule in Kirchheim und absolvierte den Studiengang Musical-Show an der Universität der Künste in Berlin. Nach Stationen in Heilbronn und Südafrika lebt sie jetzt wieder in Kirchheim.

Ab 20.15 Uhr haben die Frauen die Wahl zwischen den verschiedenen Leseecken, die einen literarischen Einblick in andere Kulturen gewähren. Gedichte, Erzählungen und Berichte werden zunächst in der Muttersprache vorgelesen und dann ins Deutsche übersetzt. Anschließend besteht die Möglichkeit, mit den vorlesenden Frauen über die Texte und auch über Lebensbedingungen, Bräuche und die gesellschaftliche Situation in ihrem Land zu sprechen. Auch das Ankommen und Einleben hier in Deutschland und die Unterschiede der verschiedenen Lebenswelten können zum Thema werden. Danach bleibt Zeit zum Gespräch und zum Verweilen in der Stadtbücherei. Wer möchte, kann sich am Stand des Weltladens über dessen Angebot informieren. Die Frauen-Lesenacht endet traditionell mit einer Gute-Nacht-Geschichte. Eine Reservierung ist nicht notwendig.pm

Anzeige