Kirchheim

Eiskalte Versuchung

Die Kircheimer Eisdielensind bestens ausgestattet – sogar mit veganen und laktosefreien Sorten

Eis, Sommer, Eisbecher, Eisdiele, Kind, eisessen, Eistüte
Eis, Sommer, Eisbecher, Eisdiele, Kind, eisessen, Eistüte

Schokolade, Vanille oder doch lieber Zitrone? In den Kirchheimer Eisdielen kommt jeder auf seine Kosten, auch vegane und laktosefreie Sorten gibt es im Sortiment.

Wenn die Temperaturen steigen und die Sonne nur so vom Himmel sticht, gibt es nichts Schöneres als ein erfrischendes Eis. „Die Sorten Vanille, Schokolade und Erdbeere sind bei den Kindern am beliebtesten. Die Erwachsenen essen außerdem gerne Zitrone und Haselnuss“, weiß Bettina Verlinden vom „Caffè Adoro“. Cremeeis hat sich schon immer gut verkauft, doch seit zunehmend mehr Menschen unter Laktoseintoleranz leiden, ist Fruchteis wieder auf dem Vormarsch. Wer allerdings ein laktosefreies Schokoladeneis sucht, hat oftmals wenig Erfolg. Doch im Kirchheimer „Caffè Adoro“ kann sorglos geschlemmt werden, denn Bettina Verlinden weiß: „Schokoeis ist bei uns ohne Milch.“ Außerdem sind alle Fruchtsorten ohne Ei- und Milchzusätze.

„Eigentlich wollten wir gar kein Eis machen, aber wegen großer Nachfrage haben wir doch damit angefangen“, erklärt Bettina Verlinden. Mittlerweile hat das „Caffè Adoro“ ein eigenes Eislabor mit hochwertigen Eismaschinen. Da Qualität hier an oberster Stelle steht, wird genau auf die Zutaten geachtet. Das Fruchteis enthält mehr als 50 Prozent Obstanteil und die Sorte Vanille wird noch mit echten Vanilleschoten hergestellt. Durch den hohen Anteil an natürlichen Zutaten ist es nicht mehr nötig, Farbstoffe beizumischen, wie Bettina Verlinden verrät. Ihr Eis ist inzwischen so beliebt, dass ein Sternekoch aus Köln nur deshalb zwei Mal im Jahr vorbeikommt. „Auf dem Weg in den Urlaub hält er extra hier in Kirchheim an, um unser Schokoladen- und Mangoeis zu essen“, berichtet sie stolz. Ab und zu gibt es im „Caffè Adoro“ neben den zwölf Standardsorten auch etwas Neues, wie zum Beispiel Cookie-Eis.

Etwas Neues hat auch Mary Ongaro seit diesem Jahr im Sortiment. Ricotta-Honig und Ricotta-Feige sind ihre jüngsten Kreationen. Im „Eiscafé Venezia“ ist die Auswahl groß, es gibt 29 verschiedene Sorten, davon sind vier vegan und laktosefrei. Wer hier also ohne Bedenken seine kühle Erfrischung genießen möchte, kann getrost auf die Varianten Limette, Melone, Waldbeere und Pfirsich zurückgreifen.

Auch im „Eiscafé Venezia“ sind die Sorten Vanille, Schokolade und Erdbeere am beliebtesten, doch Mary Ongaro ist über die Jahre eine Besonderheit aufgefallen: „Wenn es draußen heiß ist, wird mehr Fruchteis bestellt. Ist das Wetter aber schlecht, ist Cremeeis beliebter“.

Bleibt nur noch, auf fruchtige Zeiten zu hoffen!

Fotos: Markus Brändli

Anzeige