Kirchheim

Elternbeirätin fordert mehr Kreativität

Personalpolitik   Weil Erzieherinnen fehlen, fällt Förderung häufig flach, beklagt eine Kirchheimer Elternvertreterin.

Kinder beim Duplo-Spielen. Archivfoto: Carsten Riedl

Kirchheim. Eine Mutter, die aus erster Hand berichten kann, welche Folgen der Personalmangel hat, ist Aline Theodoridou. Seit Jahren beobachtet die Kirchheimer Elternbeirätin, wie die Erzieherinnen in der Kita ihrer Kinder darum kämpfen, aus den wenigen Ressourcen das Maximum für ihre Schützlinge herauszuholen. Und doch muss vieles flach fallen, was den Kindergartenalltag bunt und besonders macht: Ausflüge, Theatervorstellungen, Turnstunden und häufig sogar die Treffs für die Vorschul-Kinder. „Eigentlich können die Erzieherinnen nur dafür sorgen, dass kein Kind umkommt“, sagt Theodoridou, die mit ihren drastischen Worten aufrütteln möchte. Ihr Mitgefühl gilt nicht nur den Kindern, sondern auch den Erzieherinnen, die teilweise einen sehr erschöpften Eindruck auf sie machten. Den Mindestpersonalschlüssel hält sie für viel zu niedrig bemessen. ...

n aTu gcehitsken nud mreh delG

eDi die dei Stdta cmheKiirh sg;f&esarinrbnbleinfpg ta,h mu rhem rPlnoase zu nerso,g ecinehr usa hrrei hciSt eib eeiwtm icthn au.s iSe üfr nlnoeielukteonnv baehztl ied Sdtta die eznrriEiehenn nhict deOr ileetvtr atrfg odToduerhi.o Aus rierh Sicth reäw asd inee eimlps um den Befur ewdeir itkraartvet zu ah.cemn ennW audhcrd eerand mumneoKn tuenr ukcDr etzgets huca ssbere uz lab,zhnee uoms .seerbs dertrfo is,e mrhe idnaslbuzu.e ihriceKmh itgb se os vleei buhcfereli nlcuShe. Wraum atmch nam rotd nekei lnvotsennutneraaIgf dnu iwbtr end

elrn tE mti sni oBto

U m nde nKednri idreew sei r,vo die netlE,r n&enp;tdsbbia;hr,sb&iitenencp tmi nsi oBot uz noel.h Bemi lshsiasenck gtdWaal ni rde lScueh esi es ja cuah nrEetl lsa nieHlnefnre e.nznitemuhm Ahcu ieen trA oloP an oAn,egebnt sau emd dei cEigeinurnnth sei cish lo.nevrsetl knna edr Opa seni, der ni ied taiK tkomm, nud imt end idKrnen awets tuab, rode mjnead vno red S,BF rde inFlez nnten ihurTddoooe rnu iewz