Kirchheim

Endlich drückt der Schuh nicht mehr

Fernsehen Kirchheimer Wohngemeinschaften haben für die SWR-Sendung „Genial einfach“ Haushaltstipps getestet. Ausstrahlung ist am morgigen Dienstag. Von Antje Dörr

Anna Schindler und Helen Kazmaier zeigen im Fernsehen, wie man kleine Schuhe größer macht. Und wie man Granatäpfel ohne Sauerei
Anna Schindler und Helen Kazmaier zeigen im Fernsehen, wie man kleine Schuhe größer macht. Und wie man Granatäpfel ohne Sauerei entkernt. Foto: Carsten Riedl

Wie entkernt man einen Granatapfel, ohne hinterher die Küche neu tapezieren zu müssen? Wie werden zu kleine Schuhe passend gemacht? Und wie bekommt man milchige Gläser sauber? Auf solche und viele andere Fragen gibt das Internet auf Seiten wie „Frag Mutti“ unzählige Antworten. Was diese Tipps taugen, haben zwei Kirchheimer Wohngemeinschaften (WG) fürs SWR-Fernsehen getestet. Am 29. Januar um 21 Uhr wird das Ergebnis in der Sendung „Genial einfach“ ausgestrahlt.

Wir besuchen Anna Schindler und Helen Kazmaier in ihrer WG in der Kirchheimer Innenstadt. Über dem Tisch hängt ein Kronleuchter, die Wände zieren kleine Geweihe. Staubmäuse, dreckige Geschirrberge oder überquellende Aschenbecher? Fehlanzeige. Dem Klischee einer schmuddeligen Studenten-WG entspricht das Heim der Freundinnen ganz und gar nicht. Vielleicht liegt‘s an der überschaubaren Bewohnerzahl. Oder daran, dass die beiden gar keine Studentinnen sind, sondern beruflich schon mitten im Leben stehen. Die 23-jährige Helen Kazmaier, die ursprünglich aus Schlattstall kommt, ist Industriekauffrau, Anna Schindler, die in Bissingen aufgewachsen ist, arbeitet als Redaktionsassistentin in der Wirtschaftsredaktion des SWR.

„Ich habe schon oft Leute für‘s Fernsehen vermittelt“, erzählt die 22-Jährige, die von einer SWR-Autorin gefragt worden war, ob sie WGs kenne, die bei „Genial einfach“ mitmachen wollen. Eine Männer-WG war schnell gefunden. Doch bei den Frauen blieb die Suche erfolglos. Schließlich „opferten“ sich Anna Schindler und ihre Mitbewohnerin. Mit von der Partie war auch Pierre Tröhler, ein Freund der beiden. Gedreht wurde vergangenen Oktober an einem Wochenende.

Der SWR hatte Tipps herausgesucht, die von den Dreien gestestet werden mussten. Unbeschadet hat das WG-Mobiliar den Dreh nicht überstanden: Den weißen Tisch zieren immer noch ein paar Granatapfelspritzer. Alle Tipps haben also offensichtlich nicht funktioniert. Von einem waren die Freundinnen jedoch begeistert: „Man halbiert den Granatapfel und entkernt ihn unter Wasser“. Seit sie dieses Geheimnis kennen, lieben die Freundinnen die vitaminreichen kleinen Kerne.

Auch, wie man kleine Schuhe größer machen kann, wissen die beiden nun. „Man füllt einen Plastikbeutel mit Wasser, stopft ihn in den Schuh, sodass alles ausgefüllt ist, und stellt den Schuh in die Tiefkühltruhe“, verrät Helen Kazmaier. Das gefrorene Wasser dehnt sich aus, und damit dehnt sich auch der Schuh. Vom Ergebnis war die junge Frau begeistert: „Der zu kleine Schuh passte tatsächlich.“ Andere Tipps hingegen waren etwas merkwürdig: „Man sollte mit nassen Wollsocken in die Schuhe schlüpfen und darin herumgehen.“ Anna Schindler musste Stoffschuhe mit Essig einsprühen. „Das war eklig und hat gar nichts gebracht“, so ihr Resümee.

Nicht gemeinsam aufstehen

Eigene Haushaltstipps haben die beiden nicht parat. Im Zweifelsfall googeln sie. Oder fragen eben Mutti. Dafür verraten sie, wie sie dafür sorgen, dass ihr WG-Leben harmonisch bleibt. „Wir haben schnell gemerkt, dass wir nicht zur gleichen Zeit aufstehen dürfen“, verrät Anna Schindler lachend. Denn vor einem halben Jahr, als die beiden zusammenzogen, sei das Bad manchmal „eine richtiges Kriegsgebiet“ gewesen. Jeden Tag mit Zoff und schlechter Laune zu beginnen, darauf hatten beide keine Lust. Mittlerweile haben sie die Lösung gefunden: Helen Kazmaier, die ohnehin die Frühaufsteherin der beiden ist, darf als Erste ins Bad. Dann kommt ihre Mitbewohnerin dran. Seitdem läuft es rund in der Kirchheimer WG in der Wollmarktstraße. Allein zu leben, können beide sich nicht vorstellen. „Das wäre viel zu langweilig“, sind sich die Freundinnen einig.

Die Folge der Sendung „Genial einfach“, in der die beiden Kirchheimer Wohngemeinschaften Haushaltstipps testen, läuft am morgigen Dienstag um 21 Uhr im SWR.

Anzeige