Kirchheim

Endspurt an der Martinskirche

Konzerte Viele Musiker, Instrumentalisten und Sänger geben sich am Jahresende in der Martinskirche ein Stelldichein.

Bezirkskantor Ralf Sach freut sich auf die kommenden Konzerte. Foto: pr

Kirchheim. Nach der Planungsunsicherheit im ersten Halbjahr ist Bezirkskantor Ralf Sach froh, dass die letzten Monate des Jahres in der Martinskirche noch kirchenmusikalisch reizvoll ausklingen können. Dazu gehören das Benefizkonzert der Kirchheimer Stadtkapelle zugunsten der Martinskirchenstiftung am Sonntag, 14. November, um 17 Uhr unter der Leitung von Stadtmusikdirektor Marc Lange und auch das Weihnachtskonzert der Musikschule im Rahmen der Teckboten-Weihnachtsaktion am Samstag, 4. Dezember, um 11 Uhr.

Darüber hinaus können sich aber auch eigene Gruppen auf Aufführungen freuen. So lädt am Sonntag, 21. November, der Chor an der Martinskirche um 17 Uhr mit einem Evensong und Werken von Mendelssohn, Bach und Teophil Laitenberger zum Ende des Kirchenjahres ein. Und am Vorabend des dritten Advents führt am Samstag, 11. Dezember, um 19 Uhr der Kirchheimer Kammerchor Benjamin Brittens „Ceremony of Carols“ auf.

Im Rahmen des geplanten Kirchheimer Weihnachtsmarkts sorgen in diesem Jahr vor allem auch Gruppen der Gesamtkirchengemeinde für ein stimmungsvolles Rahmenprogramm: am Montag, 13. Dezember, um 19 Uhr ein Quartett des Posaunenchores der Gesamtkirchengemeinde unter der Leitung von Anne Dröge mit adventlicher Bläsermusik, am Samstag, 18. Dezember, ebenfalls um 19 Uhr der „ChurchPopchor“ unter der Leitung von Kilian Haiber mit schwungvollen Evergreens und aktuellen Songs. Zudem leitet Ralf Sach an den beiden Donnerstagen, 9. und 16. Dezember, um 19 Uhr ein offenes Advents- und Weihnachtsliedersingen. Singende Selbsterfahrung kann beim Projekt „Hagios-Singendes Gebet“ am Mittwoch, 24. November, um 19.30 Uhr mit dem Komponisten und Flötisten Helge Burggrabe gewonnen werden und mit den Violin-Monologen der Leipziger Barockviolinistin Dorothea Vieweg verklingt am Sonntag, 19. Dezember, um 19 Uhr das Jahr. Bei allen Veranstaltungen gelten die jeweils aktuellen Corona-Beschränkungen und Anmeldeverfahren. pm

Anzeige