Kirchheim

Entspannte Fahrt mit blauen Bussen

Nahverkehr In 38 Minuten geht‘s ab dem neuen Fahrplan am 11. Dezember von Kirchheim zum Flughafen und zur Messe auf den Fildern. Die Busse fahren stündlich, in den Stoßzeiten sogar halbstündlich. Von Iris Häfner

Angelika Matt-Heidecker sitzt Probe im neuen „Relex“-Bus. Foto: Carsten Riedl
Angelika Matt-Heidecker sitzt Probe im neuen „Relex“-Bus. Foto: Carsten Riedl

Kirchheim. Eine Fahrt ins Blaue ist es zwar nicht, aber die blauen Busse sorgen für eine entspannte und preisgünstige Anfahrt zur Messe und zum Stuttgarter Flughafen – und wieder zurück. Offiziell hat Kirchheims Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker den Bus samt der neuen Linie „X 10“ eingeweiht und hat sich prompt als Fahrgast angekündigt. Der Weg zum Regierungspräsidium in Vaihingen ist für sie mit einem Umstieg und kurzem Fußmarsch weitaus attraktiver als die Anreise mit dem Auto. „Das ist ein tolles Angebot für Kirchheim. Ich bin froh, dass wir künftig den Expressbus haben“, sagte sie und erinnerte an die 150 000 Menschen, die zum Einzugsgebiet gehören.

Die erste reguläre Fahrt findet pünktlich zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember statt, es ist der dritte Advent. Die Busse verkehren im Stundentakt, zu den Stoßzeiten unter der Woche – zwischen 5.55 und 8.55 Uhr sowie von 14.55 bis 16.55 Uhr – alle halbe Stunde. Die erste Fahrt des Tages in Richtung Filder geht um 4.55 los, die letzte um 17.55 Uhr. Zwischenstationen sind Wendlingen, Köngen, Denkendorf und Neuhausen. Der Preis für die 38-minütige Fahrt beträgt 5,10 Euro. Zum Vergleich: Mit der S-Bahn braucht der Reisende 71 Minuten und zahlt 8,40 Euro. Dass der Fahrplan eingehalten wird, dafür sorgt ein Funksystem, das dem Bus die grüne Welle garantieren soll.

Drei Millionen Euro haben die 13 „Relex“-Busse gekostet, die allesamt aus Neu-Ulm kommen. Für ihre neue Flotte hat die Firma Schlienz aus Kernen im Remstal 25 Fahrer eingestellt. Zwei Rollstühle können in den Fahrzeugen verkehrssicher untergebracht werden und ein problemloser Einstieg ist dank Absenkung des Busses und einer Rampe möglich.

Anzeige