Kirchheim

Erinnerungen, Geschichten und Lügen bei sechs Touren

Im Kirchheimer Rathauses gibt es im Sommer neue Konstellationen.Foto: Carsten Riedl
Zum Tag des Deutschen Fachwerks am Sonntag, 26. Mai, können die Teilnehmer die Aussicht vom Rathausturm zu besonderen Zeiten erleben. Foto: Carsten Riedl

Kirchheim. Sechs abwechslungsreiche Stadtführungen finden im Mai in Kirchheim statt. Dabei wird erinnert, erklommen, geschlemmt - und manchmal sogar gelogen.

Regelmäßig am ersten Samstag im Monat geht es bei der historischen Stadtführung zu Kirchheims geschichtsträchtigsten Orten. Die Tour am kommenden Samstag, 4. Mai, 14.30 Uhr, führt unter anderem zum Kirchheimer Schloss, zur Martinskirche und zum Fachwerk-Rathaus. Start der rund 90-minütigen historischen Stadtführung ist an der „Kirchheim-Info“ in der Max-Eyth-Straße 15. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Bei der Stadtführung „Entdecken und Schmecken“ am Freitag, 10. Mai, werden ab 16 Uhr vier Betriebe von „Schmeck‘ die Teck“ besucht. In dem Verein haben sich lokale Landwirte, Müller, Metzger und Bäcker zusammengeschlossen. Bei den Betrieben dürfen saisonale und regionale Produkte probiert werden. Als „Dessert“ gibt es spannende Geschichten über „Schmeck‘ die Teck“ und die Tradition von Kirchheim unter Teck als Marktstadt. Anmeldungen oder Informationen sind noch bis Freitag, 3. Mai, bei der „Kirchheim-Info“ unter 0 70 21/50 25 55 möglich.

Mit „Weißt du noch . . .? - der Stadtspaziergang“ startet am Samstag, 11. Mai, eine Reise in die Vergangenheit der Teckstadt. Bei der Tour stehen die Orte der „Kirchheimer Stadtgeschichten” im Mittelpunkt. Dies sind Erzählungen von Autoren über ihre Kinder- und Jugendzeit in der Stadt. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr an der „Kirchheim-Info“. Für alle, die an diesem Tag keine Zeit haben: Die „Kirchheimer Stadtgeschichten” liegen kostenlos im Info-Büro aus.

Spürsinn ist bei der Tour „Lügen bis sich die Balken biegen“ am Samstag, 18. Mai, ab 14.30 Uhr gefragt. Während die Sehenswürdigkeiten der Stadt erkundet werden, flunkern die Stadtführer bei ihren Vorträgen über Kirchheims wichtigste Bauten und Begebenheiten. Welche Geschichten sind wahr und bei welchen wird gelogen, bis sich die Kirchheimer Fachwerkbalken biegen? Start der circa 90-minütigen Stadtführung ist an der „Kirchheim-Info“. Um Anmeldung unter 0 70 21/50 25 55 wird gebeten.

Zum Tag des Deutschen Fachwerks am Sonntag, 26. Mai, können die Teilnehmer die Aussicht vom Rathausturm zu besonderen Zeiten erleben. Für alle Frühaufsteher startet bereits um 5 Uhr die „Sunrise-Tour“. Im Dunkeln geht es bei diesem exklusiven Besuch die exakt 116 Stufen auf den Rathausturm hinauf, um die aufgehende Sonne über dem Albtrauf zu beobachten. Für Nachtschwärmer, die einen malerischen Sonnenuntergang über der Filderebene erleben möchten, ist die „Sundown-Tour“ ideal. Noch in der Abenddämmerung werden gemeinsam mit einem Tourguide ab 20.30 Uhr die Stufen des Rathausturms erklommen. Für beide Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung bei der Kirchheim-Info bis spätestens Samstag, 18. Mai, erforderlich unter 0 70 21/50 25 55 oder tourist@kirchheim-teck.de. Außerdem sollten Besucher eine Taschenlampe sowie gutes Schuhwerk mitbringen. Trittsicherheit ist erforderlich.

1 Stadtführungen gibt es in Kirchheim zu jeder Jahreszeit. Alle Touren sind abrufbar auf www.kirchheim-teck.de/stadtführungen

Anzeige