Kirchheim

Digitaler Impfpass: Erster Run auf das grüne Häkchen

Corona Die Einführung des digitalen Impfpasses verläuft nach kurzen Anlaufschwierigkeiten problemloser als ­erwartet. In Kirchheim und Dettingen waren gestern drei Apotheken mit am Start. Von Bernd Köble

An ausgewählten Apotheken gibt es jetzt den digitalen Impfpass. Foto: Carsten Riedl
An ausgewählten Apotheken gibt es jetzt den digitalen Impfpass. Foto: Carsten Riedl

Urlaubsplanung für Ausgeschlafene: Fabian Grabensee ist einer der Ers­ten, die sich an diesem herrlichen Montagmorgen vor dem Eingang zur Adler-Apotheke in der Max-Eyth-Straße in die Schlange der Wartenden eingereiht haben. ...

anhSlredt eaulbr ,eHmlmi snubte neireTb uaf mde ncrothamkeW - da nkoemm ua.f eDr uehrotahytsepiP sua chhmKriei utref cihs afu ied oeherbtnedevs iriteaIlnees tim ieersn ruFa udn dme ohSn. sDa araP its iberset mlzweai ieptfmg. umZ lhsweJarshcee hnabe ebeid muzde neie uaiongCnEvrrkdk- ndu sdni eenen.gs Serhreic lsao ma.uk aimDt se mi lUrbau hnco nrfaicehe iwd,r lliw re shic nun glcehi mzu rtSat na edmies Mnotag neeni tidlgeian efwcnhmsIipa safu eoanmpthSr ladn.e

eogVl ned r?uWm hEre nieen hiepe.naplT eniEn dQeCoR- zmu seEiacnnnn aeeernbGs rwaz ,nctih dochje ied eZaug,s isnede ma ctiwhMto ireh noehlba uz ednahcm eeins natDe ,itrseietrgr hubImfcp ndu uelaPianswosres tiepkor isnd. reW cinht etuern oemmkn a,nnk tmkobem end deoC epr otsP ncah Hesua echgit.skc iEne eDi agntfsnauDeers cuathrb rhie teZ.i mNae ndu ueG,asrdmbutt npum,ztfIietkp Atr dse ospftfIfms und ied gmuirmerrteR,isne dsa eslla edi aterMthetbiAk-oeipenr mi emrpCtou trna.iegen „Wri lwelon rivderehnn, dass hsci ireh hecabeesunMrtnn needbütgr kAotrehpe aeDlni llMier denesi thict.Sr Dsa tgzie elirzweei: ieD eraNghfca chan dem deiagltni ergSassrnPiof-e ist :dUn oniiukernftt ied ihkecnT uzm attSr um 8 r,hU ahcu wnen sda tysSem ribeest anhc reien utSdne eweng muz esrnte lMa batres.mhci hoNc am tiaFrge arlk die Zw,feeli chaendm ekein dre eird sgetneeitl nhAkpoete mi Rmau hihimrKec sad i-rnolnPeOalt fltrchisgtaeee awr dnu nekier t,uwess ewi ndu wnna der hcuttsSrsas nlalfe nNebe rde dkpelAroeAeht- isdn huac eid nigkuteoPih-eAnp und eid hkArHoh-peceits in Dtnnteeig itm ma t.Srat Die Letis ni nde doemnemnk oncWeh erilhechb nwred.e Mteti uliJ lonesl nand ahcu ide

Es ist dre tiredt tltaatrKs dei heoepAntk seti rezembeD. trEs eaMrkbgne,eavs ndan tna-pehgmltecKnaSlse udn nun loas edr ilatdige mssfpIpa. sE rwa schno so eilv mti dre Neadl ci.testkgr aSpnh tegh ehrs ehnlslc an edi dnu chieptsvrr meitn lDiane llreM.i es„itM snid ndan irw es, eid oIfrnnitmeano asl tteeLz Mti iersne uneMgin its er nhitc lnie.la iSe eihscziwnn zmu Gruronednt ni der hcrena.B ermnm:iIh caNh isb zwei cethern der rtepoAkeh mitd,a sads aslle iwe acanDh oellsn tewsrcsiehti chau ied Miaebirtr,te die mi ouasrKhn ethcsnlSetsl einbaten, ni der gaeL se,in tord fiZeietkrta tlsneu.aszule

I n dre eu-iPkoepgtnnihA mi cehmhKeirri aee-nCrnNzt ßehi es zu ensr:tge veeliuZ ,unenKd uz eiwgn teiZ, mu chsi laeprall um end grasPmrmtrato üemrkmn zu mA oirVtatmg tusemsn absheld chno Kudnne wierde eikchgstcewg d,neewr adcnah kntenifturoei es huca rieh. ecInszhiwn tiebet edi tuniiPknoeg-hAep edn dnetligia fssmIapp auhc in hirer Flaieil mi cTekreetnc an, eiw nrhIenabi ikHee

p Kpna 30 aeutskdgeurc erZkatitfie gnigen sbi iaMttg in rde sHkhheecptAio-r ni tenigeDnt die kThee - zgan nohe W.runbge vetemlrde neAkrohtiep nenA e.seGr cNha ieenm gzienekuiztr trusPmbzagaromr am neogMr ssmuet mneandi dr.ween red mit neimes Ifucmbph ir,namek gnig hcau tim meeni odeR-CQ agts esi. nI der tMeeihhr weran asd doer ndeKnu lrtitmnee l.Atser feAa:nfdull Fsat ella werudn in miene red inertirzKmnsefpe gpt.femi raZw uach ortd iset tnserge nniee ,Cdeo rwe mzu mttrewenZii tkom.m dei reih pfmuIgn tereisb zu ieenm Ztutnpkei in meien rde neeZntr hsscnslaegobe ,aebhn teelarnh nde gangZu ehgengni erp sotP thg.ieksccuz uaafrD olenlw levei bafneofr tnhci aert.wn Die tAtrvni:elea edr nGga rzu eAp.teohk

r De Ceod, rde rpe WAnrCooa-papnr- redo sA-CvaoppPs anecgtns wdreen k,ann its mi htinc rnu efimGpte eord sneeGnee von tVoir.el Da es jede edr ieebdn neuIfnmpg einne aprsaneet RedoQC- tbi,g hin hisc cauh so,eengbr edi etsr eni lMa tfgpmei in.sd ceahMn iwe uzm eBpeiils ltesnle cahu in edesim Flal nsideRene tEhnnulreiregce ni sutA.hics

Nach Treu und Glauben

Den digitalen Impfpass erhält jeder, der einen ärztlich bestätigten Impfnachweis in Form des gelben Impfpasses oder eines entsprechenden Zertifikats vorlegen kann. Auf die Echtheit dieser Belege müssen vor allem Apothekerinnen und Apotheker vertrauen. Im Falle des gelben Impfbüchleins scheint dies noch relativ problemlos zu sein, auch wenn dort bereits Fälle mit gefälschten Einträgen bekannt geworden sind.

Schwieriger wird es bei alternativen Impfpapieren oder gar Bescheinigungen aus dem Ausland. Schließlich ist nicht jeder Patient oder Hausarzt persönlich bekannt. Den digitalen Impfpass können sich auch Personen, die auf der Durchreise sind, in jeder gelisteten Apotheke besorgen.

Zweifelhafte Dokumente sind zum Start gestern zwar nirgends aufgetaucht, aber „das ist schon eine nicht völlig sichere Rechtsgrundlage, auf der wir hier stehen“, meint Anne Greess von der Hirsch-Apotheke in Dettingen. Ihre Kollegin Heike Pfäffle-Planck von der Kirchheimer Pinguin-Apotheke pflichtet ihr bei: „Wir können nur exakt prüfen und im Zweifelsfall die Annahme verweigern. Andernfalls sind wir es, die sich strafbar machen.“ bk