Kirchheim

„Es ist verschieden, normal zu sein“

Aktionstag Die Kirchheimer Linde stand gestern ganz im Zeichen der Inklusion.

„Gekleidet mit Stärke und Würde“: In Tüten mit diesem alttestamentarischen Spruch ließ sich frisch eingetauschte Kleidung beim A
„Gekleidet mit Stärke und Würde“: In Tüten mit diesem alttestamentarischen Spruch ließ sich frisch eingetauschte Kleidung beim Aktionstag Inklusion in der Linde einpacken.Foto: Andreas Volz

Kirchheim. „Es ist verschieden, normal zu sein“ - unter diesem Motto wurde gestern im Kirchheimer Mehrgenerationenhaus Linde der Aktionstag Inklusion begangen. Anlass war der „Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“, der mit dem Datum 5. Mai verknüpft ist. Ob mit oder ohne Handicap: Die Linde, die Lebenshilfe, der AKB und das Evangelische Jugendwerk hatten Menschen eingeladen, die sich an verschiedenen Aktionen freuen oder auch nur gemütlich beieinandersitzen wollten - unterstützt von der Kampagne „Demokratie leben!“

Anzeige

Gelebt wurde unter anderm die Kleidertauschaktion - Kleiderwechsel als erster Schritt zum Perspektivenwechsel. Die Kreativabteilungen der Linde steuerten außerdem eine eigene Kunstausstellung bei. Auch individuelle Buttons ließen sich gestalten. Einzig das lebendige Tischfußball fiel der Nässe im Garten zum Opfer.

Einen weiteren Perspektivenwechsel bot der Dokumentarfilm „Drei von Sinnen“. Drei Freunden reisen mit Handicaps: Jeder der drei kann abwechselnd nicht sehen, nicht hören und nicht sprechen. Eine Aktion, die nachdenklich macht.Andreas Volz