Kirchheim

Umfrage: Wie finden Sie das Streetfood-Festival?

Kirchheim. Ein ausgefallener Burger, eine scharfe Feuerwurst oder doch eine gewöhnliche Pizza - die Besucher des zweiten Streetfood-Festivals auf dem Kirchheimer Rollschuhplatz haben die Qual der Wahl. Hier reihen sich verschiedene Foodtrucks aneinander, und jeder bietet einen anderen Gaumenschmaus an. Während die einen erst ein paar Runden über das Festival drehen und sich die Gerichte anschauen, wissen manche Besucher sofort, wo sie zugreifen.

Streetfoodfestival auf RollschuhplatzUmfrage Nr. 1
Marina Christmann. Foto: Jean-Luc Jacques

Der Pulled Pork Burger hat es Marina Christmann angetan. „Ich wollte den Burger unbedingt mal probieren“, erzählt sie. Ihr Fazit: superlecker. Der Stop auf dem Festival ist aber nur kurz: „Wir müssen gleich heim, unser Kleiner hat nämlich auch Hunger.“

Streetfoodfestival auf RollschuhplatzUmfrage Nr. 2
Birgit Rau. Foto: Jean-Luc Jacques

Nachdem sich Birgit Rau alle Foodtrucks angeschaut hat, hat sie sich für einen mexikanischen Burger entschieden. Die Veranstaltung auf dem Rollschuhplatz gefällt ihr: „Wenn das Wetter passt, komme ich mit meinem Mann noch mal her.“

Streetfoodfestival auf RollschuhplatzUmfrage Nr. 3
Streetfoodfestival auf RollschuhplatzUmfrage Nr. 3

Pizza ist das Lieblingsgericht von Jascha Oberst. Der Junge wollte deswegen auch nichts anderes auf dem Festival probieren. „Ich mag Pizza lieber als Burger“, sagt er. Die Entscheidung war also schnell getroffen – und es scheint zu schmecken.

Streetfoodfestival auf RollschuhplatzUmfrage Nr. 4
Anke und Alexander Baum. Foto: Jean-Luc Jacques

„Wir teilen uns das Essen“, erzählen Alexander und Anke Baum, „so kann jeder mal probieren.“ Alexander Baum hat sich für den Pulled Pork Burger entschieden und seine Frau für die scharfe Wurst. „Die wurde mir empfohlen“, sagt sie.

Streetfoodfestival auf RollschuhplatzUmfrage Nr. 5
Streetfoodfestival auf RollschuhplatzUmfrage Nr. 5

„Hier gibt es überall Burger, das ist fast ein bisschen zu viel“, findet Oliver Schüch. Er möchte beim Streetfood-Festival ein Gericht essen, das er sich daheim nicht selbst machen würde. „Irgendetwas Deftiges und Ausgefallenes“, sagt er.

 

 

Anzeige