Kirchheim

Feldwege teilweise gesperrt

Die Feldwege zwischen Jesingen und Lindorf werden gesperrt. Symbolfoto: Markus Brändli

Kirchheim. Landwirte, Spaziergänger und andere Feldwegnutzer aufgepasst: Ab kommenden Montag, 11. Juli, bis Donnerstag, 14.  Juli, kommt es auf Kirchheimer Markung zwischen Jesingen und Lindorf südlich der Autobahn zu Beeinträchtigungen im Feldwegenetz. Der Grund für möglche Umwege ist die Druckprüfung der Gastransportleitung durch die Firma Terranets BW. Die Druckprüfungen können teilweise nur unter Vollsperrung durchgeführt werden, weshalb an diesen Tagen die gewohnten Feldwegeverbindungen zeitweise unterbrochen sein können. Wichtige Radwegeverbindungen zwischen Nabern, Dettingen und Kirchheim werden jedoch so aufrecht erhalten, dass sie tagsüber auf jeden Fall zur Verfügung stehen, verspricht die Firma.Die Stadtverwaltung Kirchheim bittet die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die Maßnahme und die damit verbundenen Beeinträchtigungen. pm/Foto: Markus Brändli


Anzeige