Kirchheim

„Felix Krull“ in der Stadthalle

Theater Am Dienstag gastiert das Landestheater Dinkelsbühl in Kirchheim.

Kirchheim. Am Dienstag, 7. März, ist das Landestheater Dinkelsbühl um 19.30 Uhr in der Kirchheimer Stadthalle mit einer Bühnenadaption von Thomas Manns „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ zu Gast. Schon zu Schulzeiten wusste Felix Krull, wie man eine Erkrankung vorgaukelt oder die Unterschrift des eigenen Vaters fälscht, um sie unter eine Entschuldigung zu setzen. Doch das ist erst der Anfang der Karriere des zukünftigen Lebemanns. Nach dem Bankrott der Champagnerfirma des Vaters und dessen Selbstmord will Krull raus aus der rheinischen Provinz, rein ins pralle Leben. Dazu muss er zuerst die Musterung umgehen. Als er es schafft, da einen Epilepsieanfall vorzutäuschen, ist der Weg frei - nach Paris. Als Oberkellner in einem Hotel liegt ihm bald die Pariser Damenwelt zu Füßen, und ein reicher Adliger würde ihn am liebsten adoptieren. Sein größter Coup gelingt ihm, als er mit einem reichen Marquis die Identität tauschen kann. Einem glanzvollen Leben voller „Liebeslust“ scheint nun nichts mehr im Wege zu stehen.

Karten sind erhältlich bei der Geschäftsstelle des vhs-Kulturrings, Max-Eyth-Straße 18, unter der Nummer 0 70 21/97 30 32 sowie an der Abendkasse ab 19 Uhr. Eine Stückeinführung findet um 19 Uhr im Foyer der Stadthalle statt. pm


Anzeige