Kirchheim

Filme zum Nachdenken im Central

Inklusion Bei dem Themenkino im Kirchheimer Central werden Filme zum Thema Behinderung gezeigt.

Kirchheim. Der Aktionskreis für Menschen mit und ohne Behinderung veranstaltet zusammen mit der Familie Frech ein Themenkino im Februar im Kirchheimer Kino Central. Es werden Spielfilme zum Thema „Behinderung“ gezeigt.

Am Mittwoch, 1. Februar, startet das Themenkino mit „Finnischer Tango“. In der preisgekrönten Tragikomödie lernt ein Aufschneider die Vorzüge von Herzlichkeit und Menschlichkeit kennen.

Eine Woche später zeigt das Central den Film „Snow Cake“. Erzählt wird die Geschichte eines Mannes, der einer autistischen Mutter die Nachricht des Todes ihrer Tochter überbringen möchte, weil er sich schuldig fühlt an dem Unfall. Drehbuchautorin Angela Pell ist selbst Mutter eines autistischen Jungen.

Dann geht es mit zwei aktuellen Filmen weiter. Am 15. Februar kommt der Kinder- und Jugendfilm „Auf Augenhöhe“. Hier muss sich ein Heimkind gegen den Rest der Welt behaupten und akzeptieren lernen, dass sein Vater kleinwüchsig ist.

Als letzten Film wird der Film „24 Wochen“ gezeigt. 24 Wochen ist Julia Jentsch schwanger, als sie erfährt, dass das Kind in ihrem Leib vermutlich behindert ist. Nun muss sie über die Zukunft des Kindes entscheiden. pm

1 Weitere Informationen gibt es auf Facebook unter www.facebook.com/pg/akbnaklar/events

Anzeige