Kirchheim

Freiwillige Vertreibung aus dem „Paradiesle“

Umzug Jörg Banzhaf zieht im Januar mit seinen sechs Mitarbeitern von der Paradiesstraße in die Stuttgarter Straße. Den klassischen Abholmarkt gibt es dann nicht mehr. Der Fest- und Lieferservice bleibt erhalten. Von Andreas Volz

 

Mit dem Abholmarkt im „Paradiesle“ ist bald Schluss. Lieferdienste und Großhandel will Jörg Banzhaf am neuen Standort aber weite
Mit dem Abholmarkt im „Paradiesle“ ist bald Schluss. Lieferdienste und Großhandel will Jörg Banzhaf am neuen Standort aber weiterbetreiben. Fotos: Carsten Riedl

Sprit wird nicht mehr verkauft. Aber ansonsten hat sich an der ehemaligen Tankstelle von „Bremsen Maier“ in der Kirchheimer Paradiesstraße nicht viel am Ablauf geändert, seit Jörg Banzhaf 2002 dort seinen Getränkemarkt untergebracht hat: Die Kunden fahren auf den Hof und stellen ihr Fahrzeug parallel zur Straße unter dem alten Tankstellendach ab. Anschließend werden sie bedient und müssen nur zum Zahlen an die Kasse.

Scheibenwaschen gehört zwar nicht zum Service. ...

mI brae tsi se eni nltKateet,goopmb wie se an elTnktlsane nciht ehmr xers:itite icNht nmeial den eecafkdlKufemrro die Kunend bssetl eeLre stnieK nrwdee ,a-su vlole stenKi nangd.eliee saD hget icnht usatmhiacot - ebra se ist mi mi tgbi es dsa eehtu coh?n esDei rtA der eunnrndeKtegbuu hatmc dne Cherma ieb nahBfaz dun imnese Team sau. tsi ltha chtin rhem gsat der nud enntn dtami chua ienne dnruG rfü dne nednsoeerb emrC:ha inSe tis sua edr eiZt l.afgelne ewDngese ebtite er euang asd, asw nma enutr hserttev - ien kücSt ehgBctiahlike dun W me.är crSeeiv ibe Jörg hfzBnaa ochns miemr azud - ba harJ slianrdgle hintc rmeh im sailcenkhss zdlaEien.lnhesa D sllea rwdi dne nierrehciKhm lhenfe, wenn rgöJ Bafhnaz ni eins eusen Aarel me:tuzih Ab Jnaura sit er im egmnaeielh uz nifned - in red turSttgaret In edn meäuRn nearw istne inee chSrrnieeie und dei taeKinn edr toOt ecriFk GA ntruaech.btgre In erd tened dnan hnac astf 501 nJahre asd Grwebee na idrees t:elSle ebah nde rdtonSta euartvk.f Dei rKebiasu buta dort

cs ibheAd nmheen ide dutanekSmmn rabe itchn urn vmo tntdSaro dnu mvo aemNn mi eDi tterutSgtra aeßtSr tregnzeb das ,Perdaeiasl abre das AFakrce-lire ligte uaf der enwerd nand terhc bald ,wireed Wsa ebra lvei smcerilhm t:is slcsenishak kann hci so thcin ermh ✀itebeann. anfzahB vlreetg icsh ma unnee onadSrtt ngaz uaf dun efiviLscrreee. aht er mimer socnh rbifelete - nud uhac asd im lseK.oeterpmivct akhneaSwn,cg engblnegflaees srgoa mti s,eeFt e,eFst ohi,tnecezH gbaeut,rGste nfrrieFmneie dun e,tshRtfcei riw dneneieb sgat aafzn,hB sda beeitbren iwr so cauh rhme its im mArklatobh nthci run sien ndis uahc eid mhiunennRgedebnag incht he:rm gruna,Lge cih lvei noseeiurganimr sDa tnich hmer dre n,Ldea ned imeen nKneud gtwoenh Nitch sit hauc erd ,Afdawun nde er nud eisn ameT t:rneiebeb gaT ndis 06 eattlnPe vom Lgrae ni nde Hof uz hfnare, breov rwi um 7 hUr .nacmheafu nWen rwi unSnetd ehgt se tmi den 60 eetnlPta eeiwrd ni die dreean iRcthgnu - dun ads an essch Tngae ni dre

Mit semied wunaAdf tsi mi neeun haJr suSh.slc sWa raeb hltarene itbl,eb sit sda moSinttre an icheestnncedlhuri nebah 010 vhderecsenie tnriSe-noG mi onteb.Ag Auhc ontss bahen wir raltue zum peilsiBe veeli regiloane reorBsenti. erBi doersnesb sWa re adegeng enrreiudze will, sndi die einelv inneWsetor mi tseBnad: aD„ ieeblb hci bie dne fünf ibs csshe dei am etenbs hng.ee breA annk hci edje oertS ehtrewnii

mi bcesosrOhgse

aW s hmi mi nneeu rssseecgoOhb rh,sbocwtev its benen seeinn ein aumobPerrri edor Sohwrmoo clueistthrhedcnise oDtr tmecöh er nntuBrgeea rüf Freien a,entbine erab chua ,sia-sgnGtnTi ebipeonnrW ndu ntsgeiso ttiune,aesoDng weta mti i.erBfCrne-ta

liwl zhnaBaf esinen adusnmteKmn t,anelh udn hcua die dneuKn dnsi na rniee talengfignris Bniundg rtrieiss:tnee ahben irm hnsco t,gsage adss sie schi von sun ilerbfene ,ssalne wenn sei hcitn rehm slsebt nebrirefoavh mmerhiIn beahn hin sieed unedKn im rhnraCaojo whiicarlfctsht sea:snl etensF wra ja ts.nihc Das omtkm heicffnothl ahrJ elsal