Kirchheim

Frischer Atem für die grüne Lunge

Natur Hitradio Antenne 1-Hörer haben rund 100 000 junge Bäume gespendet. Gestern war der Sender zu Gast im Kirchheimer Talwald, der jetzt ordentlichen Zuwachs bekommen hat. Von Thomas Krytzner

Hier ein Bäumchen, da ein Bäumchen: Der Kirchheimer Talwald hat Dank der Spendenaktion etliche tausend Bäume dazugewonnen, die n
Hier ein Bäumchen, da ein Bäumchen: Der Kirchheimer Talwald hat Dank der Spendenaktion etliche tausend Bäume dazugewonnen, die nun in den kommenden Jahren dafür sorgen sollen, dass das Naherholungsgebiet mit dem veränderten Klima besser zurecht kommt. Foto: Thomas Krytzner

Mitte November 2020 rief Moderatorin Isabel Haspel die Hörer auf, für fünf Euro Baumpate zu werden. Zur großen Überraschung des Senders beteiligten sich an der Spendenaktion nicht nur Privatpersonen und Firmen der regionalen Wirtschaft. ...

uns nhbae shci eehremr hclSnue ndu ,eteedgml ide hsic ktvia na rde ntunioaBzpamklfa lbeegteiin futre ihsc blsIea pa.sHel esd cnho ndarenendau Sfnnedpaesuurfe nekma in shsce aMonent rnud Eour nmzmsuea, olas rund eieDs newder unn ni edn des eMesmR-suieK-srrr swieo edr neiLkrsdae nn,siseElg lnintu,Reeg ti,wetoRl aedetrtnsduF dun hnelooHhe nfztela.gp mA geegtsirn aonMgt awr red Ssteosnnpred atsm isrrmFttsnoie rePte kuHa ndu draioioantRdmreo aIbesl Hapsle mi irhKhecemir lawTlad zu a.sGt

cehtl iE etdusna ndwuer dme erhihKcmrie tmrotsaF srieteb mi rlodVfe eatfrleegin, midat die utfosungfrA inbegnen e.noknt sttrirmeFosin eePtr Haku mvo eitrnsmuiMi auRm dnu uesauhrrctchrVzeb tegzei shci omv enenfdlerSgpo rtckde:iuneb eibrlitesnissi die uaf edi edi mnneatmo elneerdi Vor lelam hBenuc dun tihFenc tmi dem iamKl zu nfe.päkm sit ci,higwt ned dlWa tonebte rde tneiMri.s slA Eratzs iEehc, sikantasEse dnu tieerwe ceieihmhensi in rgFae. r➀iW treempnierinexe eabr uhca tim dneeihecvrsen nBmäeu sau acerä,adbnnNhlr ied auf 0001 eMert heöH eah.ncsw Sei end otrsF im nWreit auHk dei ogtsiuger.Aafsfntrteus

tigr aBe mzu Kuzhamltsic

Fü r r.D aaslcP rdeBa tis edsie tzlikfnPoaan ieen Hefil ürf nde sihuzt.Kmlca Sdatt sti mvo adelnimKlwa ikrdet ebef,frotn sda ishet anm an edn knnekar Er hob end wdaTall sal gnahNeugsohelrtbie rhe.vor bignrt ucah nMbetinaikuro ni edn Wd.la Um ied i-tatenFtba-abuaFeGaHr-olei uz nebteira rwi nge tim edr dtaSt m,amzneus mu nneie eentingeeg lBak-erTii dne Twldala uz

nde edestreteentvrlnl srltteoFaetm,rsi rD. ensJonha ch,hascFib tsi dei lzakoinnPfat des dieReassrond ein negeS: riltseadbzeW mboknmee os eine sWnzuräcgteth ürf rehi Er edi ontki,A ilwe eid uPlanfzng imt eeingne retFatsnowr wi.dr edi ngneju muBäe ugt echnaawsn lstole edi Anutgsrfouf im Wdal rduch oPsirf Bmnijaen ri,shFec eveterriielR dse strersviroFe eee-hi,tciihntmnrKDg rittegisrree stie dme rhJa 0812 loleka nud ekweseiitr Srmüe,t edi ned Ftchnie mvssai uz bLiee sid.n conknrtee äBeum ppenik ebi atsrmke nWdi cinehaf rE setih ucha dei Eescnh ni ef.hGra tis nud irw muensts veiel eämBu asu iseD lbbei mi Wdal itchn eoerrnvbg udn os mensust eid atFseorwtr in edr ztlntee itZe mermi ewride wmaur os elive rwd.enu tut nsu aj beslst mu needj a,uBm nde wri bteneeigsi teentbo der tr.esriverFrileoet nrrtsiFosemit etePr Huka laascP eBard niee Gde.neltkafe ieDse losl als ingrueEnnr an edi notkiA ketdir na dre enu ebzpeflntna aWildtcugnlh thnearacbg .enrdwe hrse eilev nde alawlTd sla shhabltgrneiueeogN eidrnkwctdeeet nheb,a mmnoke na erdsie Seellt velie udn eradRrafh salcPa Bare.d eiD enbedi tererrliteivPkot egnlte uhac stsebl Hnad an dun lzteanpnf rtenu mshcifrhcaäenn tilnAnegu udchr das mieierhKrch ramstFot ngeiei ujnge

Drei Fragen an Moderatorin Isabel Haspel

Isabel Haspel, Hitradio Antenne1- Moderatorin
Isabel Haspel, Hitradio Antenne1- Moderatorin

1. Wie kam es zu diesem Spendenaufruf?

Die Münchener Cleven Stiftung hatte die Aktion „Fit4futurenature“ ins Leben gerufen und uns gefragt, ob wir die Aktion als Medienpartner unterstützen wollen. Die Entscheidung fiel uns leicht, da wir auch etwas Gutes für den heimischen Walt tun wollen.

2. Was war während des Spendenaufrufs besonders beeindruckend?

Wir haben mit einigen Baumpaten gerechnet, aber unser Aufruf entwickelte eine Eigendynamik, von der wir sehr überrascht waren. Vor allem Schulen, die uns ein Interview geben wollten, weil sie das Thema Wald in den Unterricht integriert haben, haben sich gemeldet. Ebenso kamen viele regionale Firmen, von der Bank bis zum Maultäschle-Hersteller, auf uns zu, die einen ordentlichen Beitrag geleistet haben. Das hat soweit geführt, dass unser Programmchef einige Wochen lang zu unserem Spendenbetreuer wurde. kry

3. Wie geht es jetzt mit dem Spenden-Projekt weiter?

Wir fahren in den kommenden Wochen und Monaten mit unserer Pflanzaktion durch fast ganz Baden-Württemberg. Die Zuhörer von antenne 1 können aber weiter spenden und für fünf Euro zum Baumpaten werden. Gerade jetzt zu Ostern ist die Patenschaft das ideale Geschenk fürs Osternest.

Weitere Informationen zur Baumpatenschaft gibt es unter www.antenne1.de