Kirchheim

Früh buchen und günstig entspannen

Erholung Die Sommersaison steht vor der Tür, und die Urlaubsreisen werden wieder fleißig gebucht. Die Menschen zieht es rund um den Globus. Dabei macht sich ein ganz neuer Trend breit. Von Philipp Duba

Schöne Aussicht: Südliche Urlaubsorte bieten Urlaubern das offene Meer und Sonne pur. Strandurlaube sind auch in diesem Jahr seh
Schöne Aussicht: Südliche Urlaubsorte bieten Urlaubern das offene Meer und Sonne pur. Strandurlaube sind auch in diesem Jahr sehr gefragt. Foto: Jean-Luc Jacques

Die schönste Zeit des Jahres steht bevor, und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Voller Vorfreude machen sich die Leute auf die Suche nach dem idealen Urlaubsort. Es liegt ganz klar auf der Hand: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Im Voraus zu wissen wo es im Sommer hingehen soll, schont die Reisekasse. „Fernreisen nach West und Ost sind angesagt, und zwar rund ums Jahr“, erklärt eine Angestellte eines Reisebüros in Kirchheim. „Im Sommer liegen die Vereinigten Staaten von Amerika ganz vorne, aber auch Thailand und Indonesien sind immer mehr im Kommen“, sagt die Mitarbeiterin.

Insbesondere Bali ist längst keine Besonderheit mehr unter den Urlaubszielen. Absolut im Trend liegt jedoch Afrika. Hauptsächlich die Länder Südafrika oder Namibia ziehen viele Abenteuerlustige an. Vor allem jüngere Urlauber organisieren die Reise gerne auf eigene Faust. Hin- und Rückflug werden zwar in einem Reisebüro gebucht, den Rest regeln sie dagegen alleine. Es gilt, die Unterkünfte und das Weiterreisen vor Ort zu planen. Das verspricht eine einmalige Erfahrung.

Sowohl Familien als auch einzelne Leute verreisen regelmäßig nach Übersee, um dort verschiedene Kulturen und Orte zu entdecken und zu bestaunen. In Europa ist Spanien der Dauerbrenner schlechthin. „Das Festland und die Inseln, zum Beispiel die Kanaren oder Mallorca, werden sehr oft gebucht“, stellt eine Angestellte eines anderen Kirchheimer Reisebüros fest. Besonders die Abnahme der Touristen in den Urlaubsgebieten in der Türkei, Tunesien und Ägypten führt zu einer höheren Nachfrage im kompletten spanischen Raum. Das hat bereits zu einer deutlichen Erhöhung der Preise auf der iberischen Halbinsel geführt. Klar - wer kann, der kann. Alle, die kurzfristig nach Spanien reisen, müssen sich auf saftige Preise gefasst machen. Daher sollte das Planen nicht zu lange hinausgezögert, und die Reise früh unter Dach und Fach gebracht werden.

Ansonsten müssen sich Schnäppchenjäger anderweitig umschauen. „Ironischerweise werden häufig die günstigen Ziele von diesen Leuten nie nachgefragt“, gibt eine Angestellte zu.

„Die politische Situation in Ländern wie der Türkei verunsichert die meisten Touristen“, erklärt eine Angestellte den Rückgang der Urlauber. In einem anderen Reisebüro weiß man: „Menschen mit türkischer Herkunft und treue Türkei-Urlauber reisen natürlich trotzdem weiter in das Land.“ Man beobachtet dort die Entwicklung, und viele rechnen eigentlich mit einer baldigen Trendwende. Weitere profitierende Länder sind Griechenland und Kroatien. Gutes Klima und schöne Strände locken hier und verschlagen viele Familien in diese Länder. „Kreta und Rhodos werden häufig nachgefragt“, betont eine Angestellte. Die Inseln sind aufgrund der vielfältigen Landschaft äußerst beliebt.

Ein weiterer begehrter Trend in Sachen Urlaub sind Kreuzfahrten. Mit dem Schiff entsteht ein ganz neues Urlaubserlebnis. Die Aussicht und die Umgebung bleiben nie die gleiche. „Sieben- bis vierzehntägige Kreuzfahrten werden häufig gebucht“, sagt die Angestellte. Eine Rundfahrt mit dem Schiff verspricht jede Menge Luxus: Pools, Catering, große Kabinen, viele Freizeitmöglichkeiten und Events auf dem Schiffdeck. Urlauber können möglichst viel in möglichst kurzer Zeit erleben. Viele Kreuzfahrtschiffe klappern die Küstenregionen Europas ab und machen halt an den beliebtesten Orten und Städten mit ihren Sehenswürdigkeiten und Kulturschätzen.

Wer aber auf der Suche nach etwas ganz Neuem und Speziellem ist, sollte die Hurtigruten befahren, erzählt eine Kirchheimer Reiseverkehrskaufsfrau. Die Hurtigruten in Norwegen werden zwar auch mit einem Schiff befahren, die eigentliche Aufgabe des Schiffes besteht aber darin, Post und Pakete an kleine Ortschaften im Norden abzuliefern. Die Route ist jedoch so bestaunenswert, dass mittlerweile zahlreiche Touristen auf diesen Postschiffen mitfahren. Ein echter Geheimtipp für den etwas anderen Urlaub.

Anzeige