Kirchheim

Für sonnige Laichgewässer müssen ein paar Bäume und Sträucher fallen

Für Fußgänger und Radfahrer kann es während der Baumfäll-Maßnahmen entlang der Bürgerseen zu Behinderungen kommen.
Für Fußgänger und Radfahrer kann es während der Baumfäll-Maßnahmen entlang der Bürgerseen zu Behinderungen kommen. Archivfoto: Jörg Bächle

Kirchheim. Voraussichtlich noch Ende Oktober finden an den Bürgerseen im Bereich der Tümpel zwischen Waldrand und dem Flugfeld Hahnweide Fällarbeiten an Bäumen und Sträuchern statt. Aus diesem Grund kann es im genannten Bereich kurzfristig zu Behinderungen für Fußgänger und Radfahrer kommen.

Auf einem feuchten Grünlandstreifen zwischen Waldrand und dem Flugfeld der Hahnweide wurden an den Bürgerseen mehrere Tümpel angelegt. Diese wurden als Laichgewässer und Lebensstätte der streng geschützten Gelb­bauch­unke angenommen und besiedelt. Inzwischen ist die Fläche von Gehölzen und Bäumen stark zugewachsen. Die Gelbbauch­unke benötigt jedoch für die Larvenentwicklung sonnige Laichgewässer, weshalb es nötig ist, Bäume und Sträucher in diesem Bereich zu fällen und zurückzuschneiden.

Für die Fällung wurde von der Unteren Naturschutzbehörde beim Landratsamt Esslingen eine Fachfirma beauftragt. Mit der Optimierung des Lebsensraumes für die Gelbbauchunke werden Erhaltungsmaßnahmen des FFH-Managementplans „Albvorland Nürtingen-Kirchheim“ umgesetzt. pm

Anzeige