Kirchheim

Garagen können „wandern“

Wohnungsbau Die Stadt Kirchheim verkauft eine Straßenfläche, um ein Bauvorhaben in den Badwiesen zu ermöglichen.

Symbolbild

Kirchheim. In den Kirchheimer Badwiesen sollen neue Wohngebäude entstehen - zwischen der Straße „Badwiesen“ und der Schöllkopfstraße. Auf dem vordereren Grundstück, direkt an der Abzweigung der „Badwiesen“, möchte die Kreisbaugenossenschaft einen größeren Gebäudekomplex erstellen, mit vier bis fünf Geschossen. Bislang stehen dort aber noch Garagen.

Diese Garagen sollen in absehbarer Zeit also „wandern“: vom vorderen Teil der „Badwiesen“ bis ganz ans Ende der Sackgasse. Aber auch dort stehen bislang Garagen. Diese wiederum sollen ersetzt werden durch ein größeres Gebäude, eine Art Parkhaus, für das die Stadtverwaltung den etwas sperrigen Begriff „Parkierungsbauwerk“ benutzt.

Das Gebäude benötigt aber eine Rampe, und dafür fehlt auf dem Grundstück der Kreisbau der Platz. Deshalb hat der Finanz- und Verwaltungsausschuss des Kirchheimer Gemeinderats dem Verkauf der nötigen Straßenfläche an die Kreisbaugenossenschaft zugestimmt. Am Grundbesitz dürften deren Bauvorhaben also nicht mehr scheitern.Andreas Volz

Anzeige