Kirchheim

Garde und Jongleur bereichern den 35. Teckboten-Presseball

Event Am Samstag, 20. Oktober, öffnen sich die Pforten der Kirchheimer Stadthalle wieder für den Tanz zugunsten der guten Sache. Von Irene Strifler

Die Wiesensteiger Prinzengarde krönt nicht nur zahlreiche Prunksitzungen, die jungen Damen treten auch beim Teckboten-Presseball
Die Wiesensteiger Prinzengarde krönt nicht nur zahlreiche Prunksitzungen, die jungen Damen treten auch beim Teckboten-Presseball in der Stadthalle auf.Archiv-Foto: Heike Siegemund

Eines steht fest: Temperamentvoll wird‘s auf jeden Fall zugehen beim 35. Teckboten-Presseball, der am Samstag, 20. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Kirchheimer Stadthalle steigt. Extrem beschwingt ist nämlich diesmal das bunte Programm. Für ordentlich Schwung sorgen sogleich die Mädels von der Prinzengarde Wiesensteig. Die jungen Damen präsentieren zunächst einmal das, was man von einer Prinzengarde zuallererst erwartet: einen schmissigen Gardetanz. Darüber hinaus haben die Tänzerinnen aus der Fasnetshochburg Wiesensteig aber auch noch einen beeindruckenden Showtanz nach eigener Choreografie im Gepäck. Man darf sich überraschen lassen.

Ebenso viel Temperament bringt Daniel Hochsteiner mit in die Stadthalle. Er ist ein renommierter Jongleur und verblüfft besonders mit atemberaubenden Tennis-Jonglagen. Da wird so manchem passionierten Tennisspieler die Spucke wegbleiben, was man mit Schläger und Bällen außerhalb des Courts noch so alles anfangen kann. Mal sehen, ob ihm der eine oder andere Hobbysportler nacheifern möchte.

Natürlich besteht der große Teckboten-Presseball auch heuer wieder aus einer Mischung aus Neuem und Bewährtem. Zu Letzterem gehört ganz eindeutig die Tanz-Band: Wieder einmal sind es die Blue Stars aus Heiningen, die dafür sorgen, dass leidenschaftliche Tänzer ihr ganzes Repertoire auf dem Parkett ausspielen können. Die beliebten Musiker reagieren auch auf Zuruf und setzen Publikumswünsche im Handumdrehen um. Bei Sängerin Ingrid Schneider dürfen die Ballgäste zudem auf einen kleinen aber feinen Solo-Auftritt hoffen. Ebenfalls ein guter Bekannter ist der Moderator: Durch das bunte Programm des gesamten Abends führt Stefan Wenzel.

Aus neuer Hand wird diesmal der Blumenschmuck für die Stadthalle kommen. Hier lässt Beate Schmidinger von „Beates Blumenwelt“ aus Schlierbach ihrer kreativen Ader freien Lauf. Festgehalten werden die Eindrücke des Abends in bewährter Weise von Fotografin Susanne Schneider und ihrem Team. Noch am Ballabend kann die kleine Erinnerung für die Kasse der guten Sache erworben werden. In der Küche werkelt Familie Lehmann mit ihren Helfern vom Queens. Gaumenfreuden aller Art aus regionaler Küche sind also garantiert, gleiches gilt für diverse leckere Tröpfchen.

Ebenso wird die große Tombola einen Höhepunkt des Ballgeschehens darstellen. Tolle Preise und Gutscheine, gestiftet von der Geschäftswelt rund um die Teck, gibt es da wieder einmal zu gewinnen. Mit ihren Gaben unterstützen die Geschäftsleute die gute Sache, der der Ball gewidmet ist, intensiv. Gleiches gilt auch für die Stadt Kirchheim, die die Halle für dieses wohltätige Event kostenlos zur Verfügung stellt.

Ein rundum erlebnisreicher Ballabend ist also garantiert. Auch wenn derzeit noch Flipflop-Wetter und Terrassenzeit gilt, sollte die Planung jetzt schon in den Herbst reichen. Höchste Zeit also, sich zumindest mal den Termin im Kalender anzustreichen oder am besten gleich zum Hörer zu greifen beziehungsweise in die Tastatur zu hauen, um Karten zu reservieren.

1 Karten zum Preis von 25 Euro gibt es ab sofort im Sekretariat des Teckboten am Kirchheimer Alleenring. Hier kann man persönlich vorbeikommen, anrufen unter der Nummer 0 70 21/97 50-22 oder schreiben an redaktion@teckbote.de

Anzeige