Kirchheim

Gastronomen hoffen und bangen

Lockdown Per Corona-Verordnung sind alle Gaststätten bis Ende November geschlossen. Wirte in Kirchheim wünschen sich, dass sie wenigstens im Dezember wieder ihrer Arbeit nachgehen können. Von Andreas Volz

In den Wirtschaften gehen im gesamten November die Lichter aus: Die Corona-Pandemie schränkt alle Freizeitvergnügungen ein.Fotos
In den Wirtschaften gehen im gesamten November die Lichter aus: Die Corona-Pandemie schränkt alle Freizeitvergnügungen ein. Fotos: Markus Brändli

Heute bleibt die Küche kalt - dieser einstige Werbespruch hat seit Montag die umgekehrte Bedeutung: Statt in den Häusern und Wohnungen bleiben die Küchen in den Gaststätten kalt, es sei denn, sie bieten ihre Gerichte zur Mitnahme an. Die steigenden Corona-Fallzahlen haben zum bundesweiten Teil-Lockdown geführt. Drei Kirchheimer Gastronomen, die der Teckbote befragt hat, geben die Stimmungslage wieder. Sie hoffen, dass sie im Dezember wieder öffnen dürfen und dass sie die vier Wochen bis dahin einigermaßen überstehen. ...

aWs ies ist ads agueen eigl:eetnG asds rde oLwnkdoc rwd.i

'fronntSycrtegrot l1ekce-See al(',t ,utre ':{wht""id i,"0h:0heg"t3 025, isom"enni"d: ,[0[03 ]5],02 b:o""mlei fN; h)c'} ose al sit aaidClu idSkeuerc ovm vscutiichhlr:ze Mia hbae chi e,tagsg sasd ihc anch ineme neiwetz wdocnokL rga ihnct hemr a.efmacuh Das timsmt so nGeer lwli eis fnanAg zbeDeerm rdiewe rn,u ssad se andn cohn tnich eglrtedi tsi udn sdas wir um llaes ke,nomm saw nus nei sgtue snrOte, ttrt,aeguM sngfPtine - dei ernoastGomi tis mi raJoo-rCanh 0220 selal u.fagleslnae ned theg es sun zjett eiw im tmi emd aDs ath girwnenkusAu ibs hni zu nde unzeto:edrnP ileVe tLeeu eness sGan rdeo rSelpga in edr tstcf,raiWh wlei sie dei eegtuirubZn ni der eegnnei hüeKc uec.nhse Wnne nnu alos ide au,selfaln hgte dre asmetge szatAb

Im bzDemere tneesh aWsnheficrneeith n.a nuN sti ovdan ehgn,zuuase sasd dei etsinem ieFren etagsgba dewren - ltsbse enwn eid tntfcrhsiaWe wireed ieW se wirlkchi mtmk,o .nieekr eDi agruhfrnE usa med rtehl: Es knan daernu. ettha henz Weohcn agln ttslel dliaaCu e.tfs chi neie echWo aulUrb maec,h tsi das ieemn ihnegEutds.nc rAbe heir nnka ich arg ntisch ehnmac - achu cniht und otzrTmed itbbel ies beim rpPnzii Hnfnfu:og ndu fhonfe, asds iwr es htacP ni i ZniDLenodek-wrokct Smtor, rde am patzalMrtk ines buP ,itrbbeet siteh die asl rosßeg Pmoleb:r enien crikwhli runinbuheeg knn,a ist eid .athcP aD enie zlehestigce enggRleu erh, dsas eid mi lalF nesie wndkosocL neneik srcnuAph auf dei oevll atchP saW ihn mu nde hScfla ti,rngb tsi eid wieisgtUn:hse as„D sit ien whiecnsz erd ariUerkebtgfin rde ioituSant sal rslchoe dun trkeotlpme

cohSn im Srmmoe re reeng nneie eahAusnßkusanc eb:hgat lieennk kgcnhnaaweS ich rim gtu sotrlelenv rebA sad wudre nus hicnt tzetJ er ch,is na gtnkMraaet nneei msIsbi taieuenbn:z abeu ihc edn rilGl uaf nud rvukefea tRoe die ietZ anhc med Lwokdnoc hotff er uaf sda eeobr erkkctSo,w ads re ztjte usaunabe tmi emd sscdrhoeEgs eohl chi edn erenoerlvn szaUtm thcin zolH batu efsenlbla :um mi nitkoaSt.d ssnEe ot og nank er im hcnit .tiennabe eMtti odre dnEe Nboemver ethrcne re e,rba ssda re im acsféEi am rtmskasoR seEsn kfnvaeeru .nkna eiW isnee Keenollg re es eregn, newn ied dlnhsfiBuee ni Heöh ovn eds tseUamsz ovm Nverombe 9102 acuh wrihckil iew shvrroencpe haauzlgtes wedrne drsegiAnll lolsne areedn Hnleif dmtai terrhenvec ewndr.e

mA Stonang bag es mi ennei uAf inene ntanmloieeo anafuegnN sttze eaihMcl Holz ohnsc tejtz - nnaw hcau mmrie es adzu mmokne m:ga retesn gaT hemacn wir dweier mu 6 Uhr sormnge auf - imt dUn in edr iztniehwe?sZc rE lwli icsh itm nefabess nud itm tsmon,Gnroae Pikeitlrno ndu red wadtntutvegSlra itirieemtiin.n olls hic ndne nsost ?ahcenm srseeoirnP?ez Gegen new? gGeen sda