Kirchheim

Gastronomen hoffen und bangen

Lockdown Per Corona-Verordnung sind alle Gaststätten bis Ende November geschlossen. Wirte in Kirchheim wünschen sich, dass sie wenigstens im Dezember wieder ihrer Arbeit nachgehen können. Von Andreas Volz

In den Wirtschaften gehen im gesamten November die Lichter aus: Die Corona-Pandemie schränkt alle Freizeitvergnügungen ein.Fotos
In den Wirtschaften gehen im gesamten November die Lichter aus: Die Corona-Pandemie schränkt alle Freizeitvergnügungen ein. Fotos: Markus Brändli

Heute bleibt die Küche kalt - dieser einstige Werbespruch hat seit Montag die umgekehrte Bedeutung: Statt in den Häusern und Wohnungen bleiben die Küchen in den Gaststätten kalt, es sei denn, sie bieten ihre Gerichte zur Mitnahme an. Die steigenden Corona-Fallzahlen haben zum bundesweiten Teil-Lockdown geführt. Drei Kirchheimer Gastronomen, die der Teckbote befragt hat, geben die Stimmungslage wieder. Sie hoffen, dass sie im Dezember wieder öffnen dürfen und dass sie die vier Wochen bis dahin einigermaßen überstehen. ...

saW esi tis das eeugna leegten:Gi ssad der dLoowknc di.wr

cySo(e ea'f,e-leenltntkt'rtSroc 1gr e,rut d'"wt:"i{h i:tehg"03h,"0 ,025 :im"oneisd"n 03,[0[ 2],5]0 "bm"oile: c); aslo fhN} e' its aiuCadl uedkceSir omv ticlushvez:rhci aMi heba ich et,gasg ssda hic anhc meine eezwint Ldoowknc gar nthci herm .macfhuae sDa mtsitm so rGnee wlli ise Aganfn embzeeDr wrdeei n,ru sdsa se nnda ncho cnhit rildeget sit und ssda wri mu aelsl nmkm,oe saw nus ine sugte ern,Ots ttatrMueg, nsnPfetgi - edi noierGomtas ist im Jo-rCaoahrn 2002 leasl fuslgeaaen.l end ghte se uns ttezj wei im hhFjrarü itm med Das hat isguurnAenkw isb ihn uz nde nzPdtnruoee: leVie etLue eenss Gsan dero graSple ni rde tcrtashfWi, wiel sei die ubtrgunieZe ni der einegen .encushe nneW unn slao eid nus,laelfa ehgt red mgseaet ztAsab

Im bDzmeree hntese cifnrshnWteheeia n.a nNu tsi noadv n,hsgueuaez sads ied eietnsm erineF ggtsabae neewrd - slstbe nwne edi acehnfitWtrs ridewe ieW se lwicikrh momkt, ßiew er.nike Dei rrEghafnu asu dme hrlte: Es annk una.dre ethat nezh hnoWec ganl ttslel iladCua .tfse hci inee Wheoc Urluab ahm,ec its dsa eneim uh.tsdigencEn eArb iehr annk ich rag nhtsci ahmcen - hcua incth lgnräe udn rhäert dtTrmoez leibbt ies ibem piirnzP fnnguoH:f und fho,efn sdas rwi se catPh ni oiio-tecwnLk eDknrZd Srm,to der ma ptkMaazlrt isen bPu teet,ribb shite ied las o:ermlPb enine hkliwric iugrnenhbue kann, sit dei ct.ahP Da eine icgeleetshz eelggRnu r,eh sasd ied im aFll eensi doLknwsco enenik shrAcnup ufa ied vloel Phcta asW inh mu dne Shlfca ,itbgnr ist die tesni:geUshwi ist nei snhizwec rde gfirnetakberUi der iitSnutao sal sceolhr nud eotpertmkl

Scnho im Semorm er eenrg eienn bgehta: nlkenei aceannSghkw täteh hic mri utg lotnlsreev rebA dsa reduw sun tnhci tJetz re isch, na trkaegtnMa eeinn msbsiI unebei:nazt baue ihc end Grlil fua nud ueevkrfa oRte ide eitZ nhac mde wokcnoLd offht re auf ads erebo coSwe,kkrt dsa er ttejz eabsauun mti dem shsgcsdEoer heol ihc ned lnrneeroev tszamU nicht Hozl uabt seaelnflb mu: im dk.ionStat sesEn to og nkan re im chitn neintb.ea üFr itteM edor Ened eNboverm cenrthe er ber,a assd er mi écEsifa ma rsmsokatR sseEn vkfearneu nnak. Wei eseni leeKlogn er es en,egr nnew die feeishuBnld in vno sed emsasUtz vmo orbeevNm 1920 hauc iicwhrlk eiw phcronerves tgseuzaalh weernd lgnAerldsi eolnls adreen lHefin tamid cnveheerrt rndee.w

A m Snotang gba se im neein uAf nieen anitmnleooe enafuagnN etzts hiclaMe Hozl hcson jtzet - nwna uach mermi se uzad kmoemn agm: nesert aTg ahmecn rwi rweedi um 6 Urh snmoger afu - itm Und in edr Zszicwtnhei?e Er lwil sich mti nfebaess udn tmi nroo,mentsaG nlrteiioPk dun edr udngteattvSrlwa iienntrietimi. s➀aW lsol hic nedn sosnt m?caneh szisreoe?enPr nGege enw? Ggene dsa