Kirchheim

Gedanken der Besucher des Frauenwirtschaftstages

„Wir haben so viel und andere haben so wenig und trotzdem sind wir neidisch, auf die die mehr haben. Wir vergessen manchmal, wie schlecht es anderen auf dieser Welt geht.“

„Mir war gar nicht bewusst, wie viele Menschen aus anderen Ländern nach dem Krieg zu uns kamen. Ich finde das so interessant, aber auch schockierend.“

„Menschen mit einer anderen Nationalität sind meistens offen und hilfsbereit. Dann kommst du wieder nach Deutschland und bist geschockt. Du merkst, wie kühl und unfreundlich wir sind .“

„Kannst du dir vorstellen, dass jemand zu dir kommt und dir einfach deine Wohnung, deine Heimat, wegnimmt? Einfach grausam!“

„Ich finde, es sollte mehr Gleichberechtigung und Gerechtigkeit geben. Eine einzige Person braucht doch wohl keine Vierzimmerwohnung für sich allein.“

„Man muss Impulse setzen, damit die Menschen die Dinge aus einem anderen Blickwinkel sehen und anfangen umzudenken. Einen Anstoß muss es immer geben.“sei

Anzeige