Kirchheim

Geld spenden für Denkmal

Gedenken Kirchheim möchte ein Mahnmal für zivile Opfer errichten.

Kirchheim. Zum Auftakt der Spendenaktion „Denkmal für die zivilen Opfer 1933 - 1945 in Kirchheim“ findet am Samstag, 28. Januar, um 16 Uhr ein Gottesdienst in der katholischen Kirche Sankt Ulrich in Kirchheim statt. Anschließend gibt es ein Konzert der Familie Reinhart. Auch aus Ungarn werden Musiker der Familie Reinhart erwartet.

Im November hatte der Gemeinderat entschieden, 22 000 Euro für die Errichtung des Denkmals bereitzustellen. Neben einer Spende von einer Bürgerin hat auch der Verschönerungsverein Geld dazugegeben. Insgesamt werden 43 000 Euro für das Denkmal benötigt. Damit soll derer gedacht werden, die durch Krieg und Willkürherrschaft gedemütigt, diskriminiert, missbraucht und ermordet wurden. Eintritt zum Konzert ist frei. Spenden werden gerne entgegengenommen. pm


Anzeige