Kirchheim

Gleiches Netz, gleiche Zeit: Strom weg

Unfall Ein Brand in der Umspannstation in der Dettinger Kelterstraße sorgt wieder für einen Stromausfall.

Symbolfoto

Kirchheim/Dettingen. Fast auf die Minute genau: Gestern morgen um 7.06 Uhr kam es zu einem weiteren Schaden an einer Umspannstation der Netze BW, diesmal nahe der Kelterstraße 120 in Dettingen - tags zuvor gab es um 7.09 Uhr einen Kurzschluss im Keller der EnBW-Tochter in der Kirchheimer Hahnweidstraße. Der hatte ebenfalls den Ausfall des 10 000-Volt-Mittelspannungsnetzes zur Folge, und zwar genau auf dem gleichen Leitungsabschnitt zwischen dem Umspannwerk Hahnweide und dem Dettinger Segelflugplatz. Auch die Autofahrer bekamen das Malheur mit: Einige Ampeln waren ausgefallen. Die Polizei regelte den Verkehr an der Autobahnausfahrt.

Mithilfe von Umschaltungen in Abstimmung mit der Leitstelle in Esslingen gelang es den Monteuren, etwa die Hälfte der betroffenen Haushalte und Betriebe innerhalb einer Viertelstunde wieder zu versorgen. Bis 7.45 Uhr waren zumindest in Dettingen wieder alle Anschlüsse am Netz.

Komplexer gestaltete sich die Situation im Gebiet nördlich der A 8, weil sich in der Station Kelterstraße ebenfalls ein Brand ereignet hatte. Diese Station muss ebenfalls so schnell wie möglich erneuert werden. Seit 9.42 Uhr wird das Ortsnetz per Notstromaggregat versorgt. Das gilt auch für zwei Gewerbebetriebe, die sich unglücklicherweise zwischen der am Dienstag beschädigten Station in der Hahnweidstraße und der Kelterstraße befinden. Erst wenn zumindest eine der beiden defekten Umspannstationen wieder in Betrieb geht, kann die Versorgung aus dem Netz wieder hergestellt werden. Im Falle der Hahnweidstraße hofft die Netze BW, das sogar noch in der Nacht zum Donnerstag hinzubekommen. tb

Anzeige