Kirchheim

Graffiti-Künstler hinterlassen bunten Fußabdruck

Christian Pomplun, Vincent Deyk und Thai Tran (von links) haben in zwei Etappen die zuvor verschandelten Schaufenster verschöner
Christian Pomplun, Vincent Deyk und Thai Tran (von links) haben in zwei Etappen die zuvor verschandelten Schaufenster verschönert. Foto: Markus Brändli

Fair Trade wird in Kirchheim seit zehn Jahren groß geschrieben. Drei Graffiti-Künstler haben das wörtlich genommen und im Auftrag der Stadt bislang wild beschmierte Flächen auch unter der Überschrift „Nachhaltigkeit“ mit ihrem persönlichen CO2-Fußabdruck verschönert. In zwei Etappen griffen Christian Pomplun, Vincent Deyk und Thai Tran (von links) zu Spraydosen, um drei zugeklebte Schaufenster von „Tara X“ im Durchgang zur Martinsksirche zum farbenfrohen Hingucker zu machen. ...

ist ine ursep stga sPlcaa deraB. Er vaetturr fua edn Ehxenrdoek rtneu nSayrr,pe sdsa eaegtsetlt elhäFnc frü danere aubt ns.id Wie Sdanra vom eacSbheigt nirgtkeMa und osuurTmis nangiü,ktd solnle ohnc tieeerw in der Stad,t iew leesebepsswiii cdruh fGifrait tevttiraark wer.end ihtCirasn loPpmnu tha mti reeni eneirf dse raegMinohhseuseenatren Ldeni esrtbie die ma phfbuahatonH dnu dei etla aelg.tuttsem Wer irftaiGf rzu nselelt knan csih erp -iMlEa na i@oik-elepmmrhneuphddln.cic. na end ünerslKt ewnn.de nkoaFt/:o aMskru

yr rt',fctn'rkeeS (lae1gceooe-nSttl ru,te i'wh"t{d:" :i3ehgh0"0,"t 0,25 :id"noseim"n ,[[030 0]]52, oible":m" lf'a s ;)}e