Kirchheim

Grundschüler packt das Lesefieber

Bildung Die Teck-Grundschule hat neuen Schmökerstoff. Die Bildungsstiftung der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen spendet landesweit 5 000 Bücher an dritte Klassen. Von Melissa Seitz

Glücklich über die Bücherspende: die Rektorin der Teck-Grundschule Claudia Walter, Frank Dierolf, Vorstandsmitglied der Kreisspa
Glücklich über die Bücherspende: die Rektorin der Teck-Grundschule Claudia Walter, Frank Dierolf, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse, Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker, KSK-Regionalbereichsleiter Dietmar Ederle und die Drittklässler Foto: Carsten Riedl

Mit einem fröhlichen Grinsen halten die Kinder ihre Bücher hoch. „Hier, schau mal, was für eins ich habe“, sagt ein Junge, der ein Buch der Drei Fragezeichen in der Hand hält. Ein anderer kann es kaum erwarten, zu lesen, und blättert schon mal durch das Buch „Weltreligionen“. Genau diese Reaktion wünscht sich die Bildungsstiftung der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen. Zwei Kisten voll mit verschiedenen Schmökern hat die Stiftung im Rahmen der Spendenaktion „Lesekompetenz stärken von Drittklässlern“ an die dritten Klassen der Teck-Grundschule in Kirchheim gespendet. Doch nicht nur in Kirchheim gibt es neuen Lesestoff: Insgesamt 5 000 Bücher im Wert von rund 45 000 Euro liegen jetzt dank der Stiftung in den Bücherregalen von über 100 Grundschulen im Landkreis.

„Die Bücher hat uns das Schulamt vorgeschlagen“, erklärt Frank Dierolf, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen. „Wir haben sehr darauf geachtet, dass sie einen Bildungswert haben.“ Bei den Büchern stehen die Themen Freundschaft, Fantasie und Weltreligionen im Vordergrund. Kirchheims Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker muss sich von den Schmökern erst einmal selbst überzeugen, und greift zu einem Buch mit dem Namen „The Girls‘ Book“. „Also, so etwas gefällt mir ja schon mal gar nicht“, scherzt sie, „warum gibt es extra ein Buch für Mädchen und eins für Jungen?“ Auch Frauen müssen ihrer Meinung nach wissen, wie man zupackt, von Geschlechtertrennung hält sie nichts. Aber trotzdem, im Buch findet man interessante Themen: zum Beispiel wie man Schmuck aus Papier bastelt oder einen Kuchen backt.

Einem Mädchen scheint „The Girls‘ Book“ sofort zu gefallen. „Darf ich das haben?“, fragt sie. Das Lesefieber hat die Drittklässler gepackt. Hoffentlich bleibt das auch in Zukunft so. „Ihr wisst, wie wichtig Lesen ist? Lesen öffnet einem die ganze Welt“, sagt die Oberbürgermeisterin. Für die kleinen Leseratten der Teck-Grundschule gibt es jetzt auf jeden Fall viele Welten zu entdecken. Und wer weiß - vielleicht geht ja auch der „Lesepreis 2018“ der Bildungsstiftung an die Teck-Grundschule in Kirchheim.

Anzeige