Kirchheim

Händel, der Gefeierte

Vortrag Dr. Bernhard Moosbauer referiert über den Barockkomponisten.

Kirchheim. Am Donnerstag, 30. November, referiert der Musikwissenschaftler Dr. Bernhard Moosbauer um 19.30 Uhr im Spitalkeller der Kirchheimer Volkshochschule über Händels „Halleluja-Chor“ aus dessen Oratorium „Der Messias“.

Georg Friedrich Händel, war schon zu Lebzeiten eine Institution und der wohl am meisten gefeierte Komponist. Sein Ruhm und seine Beliebtheit beruhten auch auf seiner aufrichtigen, humorvollen und freigebigen Art. Auf musikalischem Gebiet bewunderte man vor allem seine Orgelkünste und unglaublichen Improvisationsfähigkeiten. Seine Oratorien machten ihn zum englischen „Nationalkomponisten“. Heute wird er vor allem mit seinem bekanntesten Werk, dem „Messias“ identifiziert. Der darin enthaltene Chorsatz „Halleluja“ hat das Zeug, selbst der klassischen Musik weniger zugewandte Zeitgenossen in seinen Bann zu ziehen. Wie gelingt Händel dies, erscheint das Stück doch, oberflächlich betrachtet, nicht gerade kunstvoll? Einer Antwort auf diese Frage näher zu kommen, dazu will der Vortrag beitragen.

5 Karten gibt es im Spital an der Abendkasse ab 19 Uhr und unter der Telefonnummer 0 70 21/97 30 30

Anzeige